top of page
Glücklicher Strandausflug

Das Projekt: Nicht ohne uns!

Bildung und Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung im Sport

 

Mit dem Projekt „Nicht ohne uns! Bildung und Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung im Sport“ möchte der DBS, gemeinsam mit dem „Behinderten-Sportverband Niedersachen e.V. (BSN)“ und dem „Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport Mecklenburg-Vorpommern e.V. (VBRS M-V)“, die Angebote für Menschen mit einer geistigen Behinderung stärker ausbauen. Durch das Projekt sollen für die Zielgruppe bessere Zugangsmöglichkeiten zum, sowie eine umfassende und langfristige Teilhabe am Sport ermöglicht werden. Das aktive Sporttreiben in den Vereinen soll für Menschen mit Behinderung ebenso möglich sein, wie die Übernahme von ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Kern des Vorhabens ist die Ausbildung zu „Co-Trainer*innen“. Hier werden Menschen mit geistiger Behinderung befähigt, Übungsleiter*innen während eines Sportangebotes zu unterstützen und ggf. auch einzelne Abschnitte anzuleiten. Das Ziel der Ausbildung ist somit die Entstehung von Trainertandems, bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderung (Übungsleiter*in plus Co-Trainer*in) in den Sportvereinen. Das Ausbildungskonzept wurde durch den „Badischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. (BBS Baden)“ erfolgreich ins Leben gerufen und wird nun modellhaft auch in Niedersachen und Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt.

 

Das dreijährige Projekt wird im Rahmen der Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) von der Aktion Mensch gefördert.

bottom of page