top of page

TalentTage 2024

Die TalentTage der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) feiern ihren zehnten Geburtstag – und pünktlich zum Jubiläum gibt es einen neuen Rekord: Noch nie waren so viele Veranstaltungen für den Para Nachwuchs geplant wie im paralympischen Jahr 2024. 37 solcher Schnupperangebote für junge Menschen mit Behinderung finden im gesamten Bundesgebiet statt – von Rostock und Kiel bis Bischofsgrün und München.




„Die TalentTage sind ein großartiges Angebot für Kinder und Jugendliche mit Behinderung, das eigene sportliche Können zu entdecken und den Weg in den organisierten Sport zu finden“, sagt DBSJ-Vorsitzende Katja Kliewer und fügt mit Blick aufs Jubiläum an: „Wir blicken stolz auf die vergangenen zehn Jahre, in denen sich die TalentTage zu einer tragenden Säule im Para Sport entwickelt haben und aus der Nachwuchsförderung nicht mehr wegzudenken sind.“ Besonders stolz sei sie darauf, so Kliewer, dass pünktlich zum zehnten Geburtstag ein neuer Rekord erreicht wurde und noch ein TalentTag mehr veranstaltet werden kann als im vergangenen Jahr.

 

Auch der VBRS M-V veranstaltet 4 TalentTage. Vom 12.02.-16.02.2024 findet in Lindow der Talentag „Schwimmen, Laufen, Spielen – Vom Talent ins Training“ statt. Die Teilnehmer*innen haben hier die Möglichkeit ihr sportliches Talent zu entdecken und den Weg in das organisierte Training unserer parasportlichen Strukturen zu finden. Vor Ort befinden sich unsere Landestrainer*innen aus den Bereichen Goalball, Para Schwimmen und Para Leichtathletik, sodass die bewegungsbegeisterten Kinder und Jugendlichen intensiv in die jeweiligen Sportarten hineinschnuppern können.

 

Am 03.04.2024 wird es dann einen Talenttag im Goalball geben. TalentTag Goalball - Damit Talente keine Talente bleiben. Mit dem TalentTag Goalball verfolgen wir das Ziel, den Goalballsport im Nachwuchsbereich bekannt zu machen und Teilnehmer für den Sport zu begeistern. Dazu werden im Vorfeld bereits Sichtungstermine in Kooperation mit Schulen, Trainingsstützpunkten und Vereinen durchgeführt, woraus sich ein Teil der Teilnehmer für den TalentTag generiert. Der zweite Teilnehmerkreis  wird mittels Werbung an geeigneten Schulen (inklusive Beschulung) und weiteren Vereinen geworben.

Die TalentTage sollen einen Einblick in den leistungssportorientierten Goalball geben. Dazu gehören Inhalte wie Athletiktraining, Mentaltraining und leistungssportorientierte Ernährung ebenso wie das Goalballtraining selbst.

Das Kennenlernen der Sportart Goalball soll den Teilnehmern der TalentTag die Möglichkeit eröffnen, weitergehend in dem Sport aktiv zu bleiben.

 

 

Am 27.04.2024 wird der TalentTag „Duale Karriere! Aus dem Schulsport in den Leistungssport“ angeboten. Hierbei möchte der VBRS M-V vor allem Talente aus den Förderschulen MV ansprechen. Den Rahmen bilden die jährlichen Para Games des VBRS M-V. Bei den Wettkämpfen in den Bereichen Goalball, Para Schwimmen, Para Leichtathletik und Rollstuhlfechten können die Teilnehmer*innen die Nationalmannschaften und Bundeskader hautnah erleben. Mittags gibt es ein Meet and Greet zwischen Spitzenkadern, Schüler*innen und deren Eltern. Nachmittags wird zusätzlich ein Probetraining angeboten, bei denen die Nachwuchstalente in jeweils zwei Sportarten hineinschnuppern können. Die Nachwuchstrainer*innen werden vor Ort sein und die Weitervermittlung in unsere Partnervereine anbieten.

 

Der letzte TalentTag des VBRS M-V in diesem Jahr wird am 07.12.2024 stattfinden. Der TalentTag „Wir sitzen das nicht aus! Herausforderung als Chance!“  spricht gezielt Talente mit Einschränkungen in den unteren Extremitäten an. Wir nutzen den Rahmen einer internationalen Rollstuhlfechtveranstaltung, um den Teilnehmer*innen die sportlichen Möglichkeiten mit diesem Handicap zu zeigen. Für die meisten Eingeladenen wird es das erste Mal sein, Rollstuhlfahrer*innen auf so einem Sportlichen Spitzenniveau zu erleben. Nachmittags gibt es für die jungen Sportler*innen die Möglichkeit weitere Disziplinen mit Geheinschränkungen auszuprobieren und zu erfahren, wie vielfältig der Bereich ist. Es werden Para Schwimmen und Para Leichtathletik mit dem Schwerpunkt Wurfdisziplinen angeboten. Auch hier kommen Bundeskader dazu, die alle Fragen beantworten werden. Außerdem gibt es einen Workshop zum Thema „Sporthilfsmittel“ bei dem neben den Talenten auch ihre Eltern oder Begleitpersonen eingeladen sind.

 

Text: Deutscher Behindertensportverband e.V. und Jette Mundt

 

Bild: picture alliance / DBS

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page