Sportart
Termine
Berichte
Kaderkriterien
Trainingsstützpunkte
Sponsoren/Partner
 
 
Termin Veranstaltung Ort
05. - 08.07.2018 IWAS Wheelchair Fencing World Cup Warschau / Polen
02.12.2018 Landesmeisterschaften Säbel Rostock
  • 09.07.2019  Deutsche Meisterschaften fest in der Hand der Jugend

    Deutsche Meisterschaften fest in der Hand der Jugend

    Dreimal kämpfte sich Azad Abbassov (Makkabi Rostock) in das Finale der Kategorie A und dreimal musste er mit Silber zufrieden sein. Im Florett unterlag Abbassov U23-Weltmeister Julius Haupt, im Degen und im Säbel dem Weltranglistenvierten Schmidt. Überraschend stark präsentierte sich der erst 16-jährige Felix Schrader gemeinsam mit Martines Buchich der in dieser Startklasse mit Florett und Degen jeweils Bronze gewann. Im Säbel gingen die Bronzemedaillen am Julius Haupt und Sebastian Gadow (Makkabi Rostock).

  • 09.07.2019  12 Medaillen bei den DM für den TUS Makkabi

    12 Medaillen bei den DM für den TUS Makkabi

    Die Rollstuhlfechter des TUS Makkabi kehren mit insgesamt 12 von 15 möglichen Medaillen nach Rostock zurück. Am Start Diana Bökenhauer-Haack, Jan-Jög Winterfeld, Azad Abassov, Martines Budich und Sebastian Gadow.

  • 04.06.2019  Orkan Makkabi Rostock fegt seine Gegner von der Planche

    Orkan Makkabi Rostock fegt seine Gegner von der Planche

    Am 1. Juni 2019 fand das Finale des Deutschlandpokals in Alsfeld statt. Der Titelträger des letzten Jahres gab sich in der Besetzung Konstantin Boyko, Alexander Medowoi, Ruslan Satschkow und Sebastian Gadow die Ehre.

  • 28.05.2019  Sylvi Tauber und Balwinder Cheema erfolgreich beim IWAS Wheelchair Fencing World Cup in Sao Paulo

    Sylvi Tauber und Balwinder Cheema erfolgreich beim IWAS Wheelchair Fencing World Cup in Sao Paulo

    Mehr als 170 Athletinnen und Athleten aus 29 Ländern kreuzen beim IWAS Wheelchair Fencing World Cup in Sao Paulo, Brasilien die Klingen und wollen sich wichtige Qualifikationspunkte für die Paralympischen Spiele in Tokyo 2020 sichern.

  • 21.02.2019  Gleich dreimal Kampf um die Medaillen verloren beim Weltcup-Auftakt 2019 in Sharjah

    Gleich dreimal Kampf um die Medaillen verloren beim Weltcup-Auftakt 2019 in Sharjah

    Sylvi Tauber (Makkabi Rostock) verlor gleich zwei der Viertelfinals knapp mit 15:14, kann aber mit den Plätzen 8 (Florett), 9 (Säbel) und 15 (Degen) in Anbetracht des starken Teilnehmerfelds zufrieden sein. Balwinder Cheema erreicht im Gesamtklassement Säbel den 15. Rang und im Degen den 21. - Pressebericht zum Weltcup-Auftakt 2019 in Sharjah

  • 18.12.2018  Schmidt beißt sich in der Degenweltspitze fest

    Schmidt beißt sich in der Degenweltspitze fest

    Maurice Schmidt sichert sich mit einem tollen Turnier die Bronzemedaille im Degen Kat. A und verpasst im Säbel nur knapp den Einzug unter die TOP10. Sylvi Tauber erkämpft sich bei den Damen Kat. B Platz 7 im Säbel, Platz 10 im Florett und Platz 19 im Degen. Balwinder Cheema und Tim Widmaier (beide Kat. B) belegen die Plätze 17 und 24 im Säbel und die Plätze 24 und 28 im Degen. Julius Haupt platziert sich in der Kategorie A im Florett auf Rang 24 und im Säbel auf Rang 25. Das Herrenflorett-Team besiegt Japan 45:43 und wird 10.

  • 14.11.2018  Maurice Schmidt glänzt in Tbilisi mit Bronze

    Maurice Schmidt glänzt in Tbilisi mit Bronze

    Mehr als 130 Athleten aus 20 Länder kreuzten beim ersten IWAS Wheelchair Fencing World Cup in Tiflis, Georgia die Klingen. Der Weltcup war der erste Wettkampf für die Qualifikation für die Paralympischen Spiele 2020 in Tokio.

  • 05.06.2018  TUS Makkabi Rostock gewinnt Pokalfinale

    TUS Makkabi Rostock gewinnt Pokalfinale

    Am 2. Juni 2018 fand das Deutschland-Pokalfinale in Münster statt. Der TUS Makkabi Rostock stand zum 3. Mal im Finale in der Disziplin Herrensäbel und wollte sich nach zuletzt 2 zweiten Plätzen den Pokal sichern.

  • 24.05.2018  Deutschen Meisterschaften im Fechten und Rollstuhlfechten am 26./27.5.2018 in Rostock

    Deutschen  Meisterschaften im Fechten und Rollstuhlfechten  am 26./27.5.2018 in Rostock

    Vom 26. – 27. Mai 2018 finden in Rostock die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im Säbel und im Rollstuhlfechten statt. Erstmalig veranstalten der Deutsche Fechter-Bund e.V. und der Deutsche Behindertensportverband e.V. eine gemeinsame Meisterschaft.

  • 13.03.2018  Rollstuhlfechten - Silber und zweimal Bronze bei WC in Pisa

    Rollstuhlfechten - Silber und zweimal Bronze bei WC in Pisa

    Mit sechs Fechterinnen und Fechtern reiste Bundestrainer Alexander Bondar nach Pisa, um beim WC Leaning Tower die deutschen Farben zu vertreten.

  • 05.03.2018  TuS Makkabi-Rostock e.V. qualifiziert sich für das Deutschlandpokal Finale

    TuS Makkabi-Rostock e.V. qualifiziert sich für das Deutschlandpokal Finale

    Am 03.03.2018 fand die 2. Runde im Deutschlandpokal statt.

  • 20.02.2018  Sylvi Tauber qualifiziert sich beim IWAS WC für die EM 2018

    Sylvi Tauber qualifiziert sich beim IWAS WC für die EM 2018

    Vom 15.02. – 19.02.2018 fand im ungarischen Eger der IWAS WC statt.

  • 13.11.2017  Lotz-Lange wird Doppel-Vize-Weltmeisterin

    Lotz-Lange wird Doppel-Vize-Weltmeisterin

    Bei den Weltmeisterschaften im Rollstuhlfechten hat Ulrike Lotz-Lange für zwei deutsche Medaillen gesorgt.

  • 09.10.2017  Mannschaft des TuS Makkabi-Rostock e.V. ist bei den Deutsche Meisterschaften erfolgreich

    Mannschaft des TuS Makkabi-Rostock e.V. ist bei den Deutsche Meisterschaften erfolgreich

    Vom 07. - 08. Oktober fanden in Weimar die Deutschen Meisterschaften im Rollstuhlfechten statt.

  • 03.08.2017  Rollstuhlfechten: Erfolge beim Weltcup

    Rollstuhlfechten: Erfolge beim Weltcup

    vergrößern Balwinder Cheema © Alexander Bondar Sylvi Tauber und Maurice Schmidt haben mit ihren Ergebnissen beim Weltcup im Rollstuhlfechten in Warschau für die deutschen Top-Platzierungen gesorgt.

  • 21.03.2017  IWAS Fecht-Weltcup in Pisa

    Unter der Leitung von Cheftrainer Alexander Bondar fand im italienischen Pisa der IWAS Weltcup im Fechten statt. Mit am Start waren auch Sebastian Gadow, Balwinder Cheema und Sylvi Tauber vom TuS Makkabi Rostock .

 
 

Die Bundeskaderberufungen sind an Platzierungen bei einem internationalen Höhepunkt oder an Normerfüllungen gebunden. Kaderkriterien für die Bundeskader finden Sie unter:
Kaderkriterien Fechten DBS

Kaderkriterien für die Landeskader (D-Kader) 

Die Grundlage für die Aufnahme in den D-Kader sind die Leistungsportkonzepte des VBRS. Die Erfüllung der Kaderkriterien stellt eine notwendige, aber keine ausreichende Voraussetzung für die Aufnahme in den Kader dar. Aus der Erfüllung der Kaderkriterien lässt sich nicht automatisch das Recht auf Aufnahme in den Kader, sowie auf Nominierung zu Leistungslehrgängen und Int. Meisterschaften ableiten.  Die Leistungen müssen in einer paralympischen Disziplin erbracht werden.  Kadersportler des VBRS müssen die Athletenvereinbarung des VBRS  unterzeichnen.

  • Altersbereich: 14 – 40 Jahre, im Ausnahmenfall auch älter
  • 3 - 5x Training pro Woche im Trainingstützpunkt oder Landesleistungsstützpunkt
  • Einladung zu Sichtungs- oder Leistungslehrgängen des DBS
  • Wettkampfergebnisse: Platz 1 - 3 bei der Deutschen Meiterschaft oder Internationale Rangliste Platz 8 - 32.  
  • Zeitraum des Verbleibs 4 – max. 6 Jahre
  • Nominierung des Landestrainer oder Empfehlung durch Bundestrainer

Landesstützpunkt: TUS Makkabi-Rostock e.V.

Adresse:
Augustenstr. 20
18055 Rostock

Ansprechpartner:
Alexander Bondar

Telefon: 0162/9061049
E-Mail: Landestrainer@vbrs-mv.de

Trainingsstätte:
Heinrich-Schütz-Straße 10a
18057 Rostock         

Trainingszeiten:
Mo. - Fr.    16:00 – 18:00 Uhr

 
 
Maccabi Rostock
 
 
 

Trainingsstützpunkt: Fechtclub-Greifswald e.V.

Adresse:
Vitus-Behring-Straße 2
17493 Greifswald

Ansprechpartner:
Harutyun Khachatryan

Telefon: 0163/3364843
E-Mail: arut@fechten-mv.de

Trainingsstätte:
Sporthall Vitus-Behring-Straße
17493 Greifswald

Trainingszeiten:
Mittwoch: 20:30 – 22:00 Uhr

 
 
Fechtclub-greifswald logo
 
 
  • Die WIRO ist „Spezialpartner“ des Landesstützpunktes Rollstuhlfechten M-V.
  • Fechtverband M-V e.V.
WIRO

Bondar, Alexander

Landestrainer

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen