Aus- und Fortbildung

1. Ausbildungssystem

Ausbildungen im Deutschen Behindertensportverband (DBS)

Ausbildungsumfang: Die Ausbildungen in der ersten Lizenzstufe (C-Lizenz) umfassen insgesamt mindestens 120 Lerneinheiten und in der zweiten Lizenzstufe (B-Lizenz) insgesamt mindestens 180 Lerneinheiten. Eine Lerneinheit umfasst 45 Minuten. Einige Lerneinheiten der Ausbildung werden durch Heimstudium, Hospitationen und/oder Lernerfolgskontrollen abgedeckt. Die Ausbildung zu einer Lizenz muss innerhalb von 2 Jahren abgeschlossen sein. 

Anerkennung von Vorqualifikationen: Teilelemente der Ausbildung können durch bereits abgeschlossene Berufsausbildungen anerkannt werden (Anerkennungstabelle).   

Lizenzantrag: Nach erfolgreichem Abschluss eines Ausbildungsganges kann die entsprechende Lizenz auf Antrag eines Mitgliedsvereins bei einem Landes- oder Fachverband beantragt werden. Für die Lizenzerteilung ist der Nachweis eines 16-stündigen 1. Hilfe Kurses, der nicht älter als 2 Jahre sein darf, erforderlich, sofern dieser nicht im Rahmen der Ausbildung integriert wurde. Weiterhin ist der Ehrenkodex des DBS zu unterzeichnen.

Lizenzverlängerung: Mit dem Erwerb der Lizenz ist der Lernprozess des Übungsleiters nicht abgeschlossen. Nach 4 Jahren (Übungsleiter Rehabilitationssport – Profil Innere Medizin nach 2 Jahren) ist eine Fortbildung von 15 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung nachzuweisen. Erfolgt innerhalb des Gültigkeitszeitraums keine ausreichende Fortbildung, verliert die Lizenz ihre Gültigkeit. Übungsleiter, die den Ehrenkodex bisher nicht unterzeichnet haben, müssen diesen bei Lizenzverlängerung unterschreiben und bei der anerkennenden Stelle einreichen.

Anerkennung von Fortbildungen: Die im DBS-Lehrgangsplan veröffentlichten Fortbildungen der Landes- und Fachverbände werden bundesweit für die Lizenzverlängerung anerkannt. Bei Interessen an Fortbildungen von DBS-externen Anbietern ist vorab der zuständige Landes- oder Fachverband zu fragen, ob die Fortbildung zur Lizenzverlängerung anerkannt wird. 

Lizenzordnung des VBRS M-V e.V.

Die Grundlage für die Lizenzordnung des VBRS M-V e.V. bildet die Rahmenrichtlinie des DBS von 2014. Die erfolgreichen AbsolventenInnen der Ausbildungsgänge des VBRS M/V e.V. erhalten die Lizenz des DOSB. Ausgestellt wird die Lizenz vom Landeslehrwart des Verbandes. Die Zuständigkeit für die Antragstellung zur Ausstellung der Lizenz liegt beim Mitgliedsverein der AbsolventenInnen. Die Lizenz der 1. Stufe wird frühestens nach Vollendung des 18. Lebensjahres erteilt. Bei erfolgreichem Ausbildungsabschluß vor Vollendung des 18. Lebensjahres wird die Lizenz ausgestellt, aber von der Geschäftsstelle einbehalten. Der Absolvent erhält eine „Teilnahmebestätigung“. Für die Erteilung der Lizenz der 1. Stufe und den ÜL B„Rehabilitationssport“ ist der Nachweis eines „Erste-Hilfe-Kurses“ von 16 LE erforderlich, der zum Zeitpunkt der Lizensierung nicht älter als zwei Jahre sein darf.   Die Erteilung der Lizenz in der 2. Lizenzstufe Übungsleiter B „Rehabilitationsport“ erfolgt in folgenden Profilen:

- Orthopädie 180 LE

- Innere Medizin 210 LE

- Sensorik 180 LE

- Neurologie 180 LE

- Geistige Behinderung 180 LE

- Psychiatrie 180 LE.  

Die Ausbildung qualifiziert für die Planung, Durchführung und Auswertung von Übungs- und Bewegungsangeboten für Menschen mit oder mit drohender Behinderung oder chronischer Erkrankung im Rahmen des Rehabilitationssports.  

Anerkennung für die Übungsleiterausbildung: Bei der Anerkennung von Ausbildungs- und/oder Studiengängen für die Lizenzen „Übungsleiter B Rehabilitationssport", „Übungsleiter B Präventionssport“ sowie „Übungsleiter C, B Breitensport“ ist die die Anerkennungstabelle in ihrer jeweils gültigen Fassung zugrunde zu legen. Über Ausnahmefälle, die von dieser Tabelle abweichen, entscheiden die jeweiligen Landesverbände in Absprache mit dem Ausschuss Bildung/Lehre des DBS.

Gültigkeitsdauer der Lizenzen: Die DOSB-Lizenz ist im Gesamtbereich des Deutschen Olympischen Sportbundes gültig. Durch die Übungsleiterlizenz Rehabilitationssport ist die Voraussetzung für einen besonderen Qualifikationsnachweis im Sinne der „Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining“ in der jeweils gültigen Fassung zur Durchführung des Rehabilitationssports für den jeweiligen Bereich gegeben. Die Gültikeit beginnt mit dem Datum der Ausstellung und endet mit Ablauf des zweiten bzw. vierten Kalenderjahres nach Erwerb.  

Gültigkeitsdauer 2.. Lizenzstufe Übungsleiter B „Rehabilitationsport“ in folgenden Profilen:

- Orthopädie 4 Jahre

- Innere Medizin 2 Jahre

- Sensorik 4 Jahre

- Neurologie 4 Jahre

- Geistige Behinderung 4 Jahre

- Psychiatrie 4 Jahre.  

Fortbildung, Weiterbildung:  Mit dem Erwerb einer Lizenz ist der Ausbildungsprozeß nicht abgeschlossen. Die notwendige zeitliche und inhaltliche Begrenzung der jeweiligen Ausbildungsgänge macht eine Weiterbildung didaktisch notwendig.

Ihre Ziele sind:

- Weiterentwicklung im Prozess der Qualitätssicherung Ergänzung und Vertiefung der bisher vermittelten Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten innerhalb einer Lizenz (Spezialisierungsblöcke),

- Aktualisierung des Informationsstandes und der Qualifikation,

- Erkennen und Umsetzen von Entwicklungen im Rehabilitationssport,

- Erweiterung der Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu einem weiteren eigenständigen Profil im Rahmen der bestehenden Ausbildungsgänge.  

Durch den Lehrbeirat des VBRS M/V e.V. werden regelmäßig Weiterbildungsmaßnahmen angeboten.    Eine / mehrere Fortbildung / en von insgesamt 15 Lerneinheiten (LE) muss / müssen wahrgenommen werden:

- nach Erwerb der 1. Lizenzstufe (C-Lizenz) innerhalb von vier Jahren,

- nach Erwerb der 2. Lizenzstufe (B-Lizenz) innerhalb von vier / zwei Jahren (Profil: Innere Medizin),

- nach Erwerb der 3. Lizenzstufe (A-Lizenz) innerhalb von zwei Jahren.  

Mit der Verlängerung der Gültigkeitsdauer für eine Lizenzstufe werden die darunterliegenden Lizenzstufen für den jeweiligen Zeitraum ihrer Gültigkeitsdauer mit verlängert.  

Verlängerung ungültig gewordener Lizenzen: Bei Überschreiten der Gültigkeitsdauer von Lizenzen gelten im Zuständigkeitsbereich des DOSB folgende Regelungen.

Ungültig gewordene Lizenzen können wie folgt verlängert werden: 

- Fortbildung im ersten Jahr nach Ablauf der Gültigkeit, die Gültigkeitsdauer der Lizenz wird nach Nachweis einer Fortbildungsveranstaltung mit mindestens 15 Lerneinheiten um die in 3. der Lizenzordnung angegebenen Jahre abzüglich einen Jahres verlängert.

- Fortbildung im zweiten und dritten Jahr nach Ablauf der Gültigkeit, die Gültigkeitsdauer der Lizenz wird nach Nachweis einer Fortbildungsveranstaltung mit mindestens 30 Lerneinheiten um die in 3. der Lizenzordnung angegebenen Jahre abzüglich von 2 bzw. 3 Jahren verlängert. 

- Überschreiten der Gültigkeitsdauer von mehr als 3 Jahren, beim Überschreiten der Gültigkeitsdauer von mehr als 3 Jahren verliert die Lizenz ihre Gültigkeit und die gesamte Ausbildung muss wiederholt werden.  

Ungültig gewordene Lizenzen Übungsleiter B Rehabilitationssport Innere Medizin können wie folgt verlängert werden:  

- Fortbildung in den ersten drei Monaten nach Ablauf der Gültigkeit, die Gültigkeitsdauer der Lizenz wird nach Nachweis einer Fortbildungsveranstaltung mit mindestens 15 Lerneinheiten um die in 3. der Lizenzordnung angegebenen Jahre abzüglich eines Jahres verlängert.  

- Fortbildung ab dem vierten Monat bis zum Ende des zweiten Jahres nach Ablauf der Gültigkeit, die Gültigkeitsdauer der Lizenz wird nach Nachweis einer Fortbildungsveranstaltung mit mindestens 30 Lerneinheiten um die in 3. der Lizenzordnung angegebenen Jahre verlängert.  

- Überschreiten der Gültigkeitsdauer von mehr als 2 Jahren, beim Überschreiten der Gültigkeitsdauer von mehr als 2 Jahren verliert die Lizenz ihre Gültigkeit und die gesamte Ausbildung muss wiederholt werden.    

Lizenzentzug: Die lizenzausstellende Mitgliedsorganisation hat das Recht, Lizenzen zu entziehen, wenn der Lizenzinhaber gegen die Satzung, Ordnungen oder den Ehrenkodex des DBS oder seiner Landes- und Fachverbände verstößt.    

Datenschutz: Alle InhaberInnen von DOSB-Lizenzen im Bereich des VBRS M-V e.V werden mit Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Mitgliedsverein und Lizenznummer erfasst. Jährlich einmal wird dem DSB die Anzahl neu erteilter und im Verbandsbereich gültiger Lizenzen gemeldet. Der VBRS M-V e.V. verpflichtet sich, die für die Aus- und Weiterbildung erhobenen Daten unter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen zu speichern, zu verändern oder zu übermitteln und ihre Nutzung nur als Mittel zur Erfüllung sachbezogener Aufgaben zu verwenden. 

Inkrafttreten: Die Lizenzordnung des VBRS M/V e.V. wurde auf Grundlage der Rahmenrichtlinie des DSB vom 14.05.2014 erarbeitet und tritt mit Beschluss der Mitgliederversammlung vom 22.03.2015 in Kraft.

2. Aus- und Fortbildungsangebote 2017

B-01-2017 Übungsleiter "Rehabilitationssport“ - Orthopädie

1. Fachverband:      

Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V.                                                         Sportforum, Kopernikusstraße 17a, 18057 Rostock  

2. Lehrgangstitel:   

B-01-2017     Übungsleiter „Rehabilitationssport“ - Orthopädie 

3. Referent/en:        

Lehrteam des VBRS M-V e.V.  

4. Inhalt:

Die TN an der Ausbildung erhalten grundlegende Handlungskompetenz für die Führung von Rehabilitationssportgruppen und Sportgruppen im Behindertensport. In der Ausbildung werden aktuelle Kenntnisse der Sportwissenschaft, der Sonderpädagogik, der Medizin, der Sportpsychologie und der Praxis der Sportarten vermittelt. Die TN werden in die Lage versetzt, eine Übungs- oder Trainingsstunde entsprechend der Gruppenstruktur vorzubereiten, zu organisieren, sie durchzuführen, nachzubereiten und die Gruppe selbständig zu führen. Nach den allgemeinen Grundlagen des Behinderten- und Rehabilitationssports ( 90 LE ) haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in zwei Bereichen zu spezialisieren ( 90 LE ). Die Ausbildung beinhaltet eine schriftliche und eine praktische Lernerfolgskontrolle. BITTE BEACHTEN - Es sind 45 LE im Rahmen der Grundkurse zur Ausbildung von ÜL C / Trainer C über den LSB M-V e.V. zu absolvieren - für Teilnehmer ohne spezielle Vorkenntnisse oder Übungsleiterlizenzen. Der Gesamtumfang der Ausbildung beträgt dann 180 LE (ÜL B 2. Lizenzstufe). 1 Lehrblock kann mit dem Bereich Prävention im LSB M-V e. V. zusammen absolviert werden – Thema: Gesundheitssport in Gruppen. 

5. Termine:

Grundlagen des Behindertensports/Sport für chronisch kranke Menschen  

jeweils Fr. 17:00 Uhr – So. 12:30 Uhr

10. - 12.03. 2017 / Zus. mit der Präventionsausbildung                            

21. - 23.04. 2017                                                    

12. - 14.05. 2017

Spezialisierung

jeweils Fr. 17:00 Uhr – So. 12:30 Uhr                                              

30. - 02.07. 2017                                                                                           

15. - 17.09. 2017                                                     

27. - 29.10. 2017

10. - 12.11. 2017

6. Ort:                             

Sportschule Güstrow  

7. Teilnahmegebühr:     

450,00 € (incl. Übernachtung/Verpflegung für Verbandsmitglieder)                                          600,00 € (für Nichtmitglieder) 

8. Meldeschluss:            

01.03.2017

B-02-2017 Übungsleiter "Rehabilitationssport“ - Innere Medizin

Landesverband für Prävention und Rehabilitation M-V e. V.

Geschäftsstelle/Ärztehaus

Paulstraße 48-50

18055 Rostock

Ausbildung in der Rehaklinik Graal – Müritz:                                 März - September 2017

Tel.:   0381 / 44 43 74 22     

Herr Zimmermann-Rieck  

Fax: 0381 / 44 43 74 29      

Ausbildung Übungsleiter "Rehabilitationssport" - Innere Medizin

(Sport in Herzgruppen entsprechend 2. Lizenzstufe des DOSBin Kooperation mit SH)

Die Übungsleitertätigkeit in einer Herzgruppe setzt spezielle Qualifikationen voraus. Bewegungstherapie als ein Bereich der umfassenden Nachsorge für chronische Herz-Kreislauferkrankungen soll ein individuelles Optimum an Lebensqualität für den betroffenen Patienten ermöglichen. Die Herzgruppe am Wohnort bietet hierfür die besten Voraussetzungen: Gesundheitssport, Spiel, Entspannung, Information, Beratung und Gespräche unter fach-kundiger Anleitung und ständiger ärztlicher Betreuung verhelfen zur langfristigen Aufrecht-erhaltung des angestrebten Behandlungszieles. Mit der Ausbildung werden den Übungsleitern die Grundlagen einer verantwortungsbewussten Leitung und Betreuung von Herzgruppen vermittelt.

Voraussetzung ist eine gültige Lizenz der 1. Lizenzstufe oder eine entsprechende Qualifikation.

Zielgruppe: 

Übungsleiter mit gültiger Lizenz, die Herzgruppen im Verein aufbauen und betreuen wollen. Physiotherapeuten/ Physiotherapeutinnen SportwissenschaftlerInnen, SportlehrerInnen, Sport- und GymnastiklehrerInnen  

Inhalte:

Medizinische Grundlagen,

Psychosoziale Aspekte und Gesprächsführung,

Pädagogische Aspekte der Herzgruppen-Betreuung,

spezielle Methodik/Didaktik,

Stundeninhalte,

Sportpraxis  

Lehrgangsleitung:

Astrid Schulz und Richard Thiele  

Termine: 

jeweils Fr. 18:00 Uhr bis So. 12:00 Uhr

Seminarort: Malente, Sport- und Bildungszentrum  

Seminargebühr:

a)     800,- € für LAG Herzgruppen und LSV Vereine  

b)     870,- € für andere Gäste

incl. Unterkunft DZ Du/WC und Vollverpflegung  

Meldeanschrift:

Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V.

Auguste-Viktoria-Str. 16

24103 Kiel

Tel.: 0431 / 53 03 136

Fax: 0431 / 53 03 138

e-mail: info@herzinfakt.net, www.herzinfakt.net 

aktuelle Änderungen vorbehalten

B-03-2017 "Sonderlehrgang Physiotherapeuten"

Ausbildung für Physiotherapeuten - 52 LE in der ÜL-Ausbildung   - Kooperation mit VPT Mecklenburg-Vorpommern                                 

Termine:                    

11. - 12.03.2017                                               

07 . - 09.04.2017

Ort:                            

VPT Schulungszentrum, Mecklenburger Str. 7, 18184 Roggentin                                                    

Uhrzeit:                     

Sa. 10:00 Uhr bis So.18:00 Uhr / Fr.10:00 – So. 18:00 Uhr  

TN-Gebühr:            

350,00 € für Mitglieder                                                                             

450,00 € für Nichtmitglieder   

Meldeschluss:        

28.02.2017

B-04-2017 "Sonderlehrgang Physiotherapeuten"

Ausbildung für Physiotherapeuten - 52 LE in der ÜL-Ausbildung – Kooperation mit der Akademie für Gesundheit und Wirtschaft                                        

Termine:                    

17. - 18.03.2017                                               

28. - 30.04.2017

Ort:                            

Rostock Warnemünde                                                    

Uhrzeit:                     

Fr. 10:00 Uhr bis Sa. 18:00 Uhr/ So.  

TN-Gebühr:              

350,00 € für Mitglieder                                                             

450,00 € für Nichtmitglieder  

Meldeschluss:        

03.03.2017       

B-05-2017 "Bewusstheit durch Bewegung" - die Feldenkraismethode

Fortbildung „Bewusstheit durch Bewegung – die Feldenkraismethode“  

Referent/en:            

Dr. Heidje Duhme 

Inhalte:                     

Bewusstheit durch Bewegung fördert bzw. unterstützt die Selbstheilungskräftedes Körpers.       Die mit den Erfahrungen in der Feldenkrais-Methode gewonnene bessere Körperwahrnehmung  ermöglicht eine Steigerung der Leistungsfähigkeit in vielen Bereichen.     Gleichzeitig schützt die verbesserte gute Körperkoordination vor Unfällen und Veletzungen.                

Termine:                   

17. - 19.02.2017    

Ort:                            

Neubrandenburg / beim PSV Neubrandenburg e. V.  

Uhrzeit:                     

Fr. 17:00 bis Sonntag 12:00 Uhr

TN-Gebühr:               

60,00 € gesamt (18 LE werden anerkannt) / 80,00 € Nichtmitglieder

Meldeschluss:           

03.02.2017 

B-06-2017 " Bewegungsangebote für die Rehasportgruppe – die Wirbelsäule“

Fortbildung „Bewegungsangebote für die Rehasportgruppe – die Wirbelsäule“

Referent/en:             

Übungsleiter/Therapeuten Integrativer Treff e.V.

Inhalte:                   

Neue Trends und Informationen aus dem Bereich sportliche Aktivitäten und Vereinsmanagement für Übungsleiter von  Gesundheitssportgruppen. Als Praxisangebot stehen Übungen für die Struktur der Wirbelsäule im Mittelpunkt.

Termin:                     

25.02.2017   

Ort:                            

Rostock Freizeitzentrum am Schwanenteich, Integrativer Treff e.V.

Uhrzeit:                     

Sa. 09:00 bis 18:00 Uhr

TN-Gebühr:             

30,00 € (8 LE werden anerkannt) / 60,00 € Nichtmitglieder

Meldeschluss:        

03.02.2017

B-07-2016 " Funktionelle Bewegungsangebote- in meinen Gruppen präsent?“

Fortbildung "Funktionelle Bewegungsangebote- in meinen Gruppen präsent?"

Referent/en:                        

Thomas Brandt    

Inhalte:                      

Es werden kurz Grundlagen des funktionellen Bewegungsapparates dargestellt. Praktische Beispiele die zu einer Verbesserung der Handlungsfähigkeit des ÜL in Gruppen führen sollen werden in der Gruppe geübt. Die ÜL lernen ihre eigenen Bewegungsangebote einzuordnen und für weitere Tätigkeiten zu optimieren.  

Zielgruppe:  

ÜL Rehabilitationssport, Sportinteressierte

Termine:                  

06.-07.05.2017

Ort:

Güstrow /Sportschule 

Uhrzeit:                     

Sa. 09:00 – So. 12:00 Uhr  

TN-Gebühr:              

55 , 00 € (15 LE werden anerkannt) /80,00 € Nichtmitglieder                                    

Meldeschluss:         

01.04.2017  

B-8-2017 " „Demenzbetroffene in Rehasportgruppen““

Fortbildung „Demenzbetroffene in Rehasportgruppen“

Referent/en:                        

Lehrteam VBRS M-V e.V.      

Inhalte:                      

Das Krankheitsbild Demenz wird besprochen. Welche Handlungsempfehlungen ergeben sich für die ÜL im Gruppensport für Menschen mit Demenz/ Praxisangebote für die ÜL zum Thema  

Termin:                      

08. – 09.09.2017  

Ort:                             

Güstrow  / Sportschule

Uhrzeit:                     

Fr. 17:00 – Sa. 18:00 Uhr  

TN-Gebühr:              

55,00 € (15 LE werden anerkannt) / 80,00 € Nichtmitglieder  

Meldeschluss:        

18.08.2017

B-10-2017 "Movedo- das ganzheitliche Bewegungskonzept“

Fortbildung Movedo- das ganzheitliche Bewegungskonzept“

Referent/en:                        

Movedo Lehrteam       

Inhalte:                     

Movedo- Ganzheitliches Bewegungskonzept aus 5 bewährten Bewegungsarten- Yoga, Pilates; Qi Gong, Rückentraining; Meridiandehnung und Entspannungsformen. Da die Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausführbar sind, können viele Zielgruppen profitieren.       Die Nutzung der movedo®-Musik ist gebührenpflichtig.  

Termin:                      

29.09- 30.09.2017  

Ort:                             

Stralsund / genauer Ort wird noch bekanntgegeben  

Uhrzeit:                     

Fr. 16:00 – Sa. 17:00 Uhr  

TN-Gebühr:              

55,00 € (15 LE werden anerkannt) / 80,00 € Nichtmitglieder  

Meldeschluss:        

07 .09.2017

B-09-2017 "Innere Medizin – Schwerpunkt Herz“

Fortbildung „Innere Medizin – Schwerpunkt Herz“   

Fortbildungsveranstaltung des LVPR M-V e.V. zu verschiedenen Themen des Herzsportes. Gilt als Verlängerung der Übungsleiterlizenz Herzsport/Innere Medizin.  

Termin:                        

29.-30.09.2017  

Ort:                              

Güstrow / Sportschule  

Meldeschluss:           

08.09.2017 Anmeldung über den LVPR M-V e.V. !                                   

Herr Zimmermann-Rieck

Tel.:                              

0381 / 44 43 74 22   

Fax:                              

0381 / 44 43 74 29

E-Mail:                           

Info@lvpr-mv.de

SportKongress M-V im November 2017

Der SportKongress M-V 2017 in Kooperation mit dem LSB M-V e. V. und dem LTV MV e. V. findet am 11.11. 2017 in Rostock statt.   Hier werden 8 LE bei einer Teilnahme für die Verlängerung der ÜL Lizenz  »Sport in der Rehabilitation «  anerkannt !   Hier kann eine Anmeldung nur über den LSB M-V e. V. erfolgen.

DBS Lehrgangsplan 2017 (gesamtdeutscher Lehrgangsplan)

DBS- Lehrgangsplan 2017

Anmeldung zum SportKongress M-V am 12.11.2016

3. Anmeldungen

Alle Meldungen an:                       

VBRS M-V e.V.              

Sportforum/ Kopernikusstr. 17a                                               

18057 Rostock                                                    

Tel.:        0381 / 808 77 051                                                           

Fax:        0381 / 72 17 53

mail:      vernando.reich@vbrs-mv.de         

Bitte das Anmeldeformular benutzen!!!    

Für die Beantragung der ÜL-Lizenz bitte folgendes Formular benutzen!!!

4. Allgemeine Hinweise / Service

1.Ordnungen


Kostenordnung für den Bereich Lehre des VBRS M-V e.V.


§ 1   Geltungsbereich  

1.     Die vorliegende Kostenordnung gilt für den Geschäftsbereich Lehre. 

2.     Sie regelt  

        a)     die Erhebung von Teilnahmegebühren für Veranstaltungen der Aus-, und Weiterbildung,  

        b)     die Erstattung der Auslagen für die Mitglieder des Lehrbeirates,  

        c)     die Zahlung und die Höhe von Honoraren bei Veranstaltungen der Aus-, und Weiterbildung.  

3.     Fragen, welche außerhalb des Geltungsbereiches liegen, werden über die Finanzordnung   und die Kostenordnung des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. geregelt.    


§ 2   Gebühren für Veranstaltungen  

1.     Die Gebühren für den Besuch von Veranstaltungen der Aus-, Fort- und Weiterbildung        haben entsprechend dem Status des Teilnehmers und den Inhalten der Ausbildungen einen unterschiedlichen Satz.  

2.     Bei der Festsetzung der Gebühren wird unterschieden in  

        a)     Mitglieder und  

        b)     Nichtmitglieder/ andere Behindertensportverbände            

        c)     Nichtmitglieder.  

3.     Für Veranstaltungen des Geschäftsbereiches Lehre werden folgende Gebühren erhoben:    

Ausbildung zum ÜL-Rehabilitationssport:

        - 450,00 €  (Mitglieder),

        - 550,00 €  (Nichtmitglieder andere Behindertensportverbände),  

        - 600,00 €  (Nichtmitglieder)

Seminar/Fortbildung/Lizenzverlängerung/ in Abhängigkeit von den Kosten:

         - 40,00 €   (Mitglieder)   

         - 70,00 €   (Nichtmitglieder andere Behindertensportverbände), 

         - 80,00 €   (Nichtmitglieder)

4.     Bei Fachtagungen und weiteren Veranstaltungen können sich nach Erstellung eines Finanzplans für die Veranstaltung von Punkt 3 abweichende Kosten ergeben, welche dann der Ausschreibung zu entnehmen sind.  

5.     Die Teilnahmegebühren für die Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen sind nach Eingang der Teilnahmebestätigung auf das Konto des VBRS zu überweisen.  

6.     Bei kurzfristigen Abmeldungen oder unentschuldigter Nichtteilnahme an der Veranstaltung erhebt der VBRS M-V e. V. eine Bearbeitungsgebühr von 50%-100% der Teilnahmegebühr.    


§ 3   Honorare  

1.     Hauptamtliche Mitarbeiter des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. (im weiteren Verband genannt) haben keinen Anspruch auf ein Honorar für ihre Lehrtätigkeit.  

2.     Für Referenten, die in der Aus-   und Weiterbildung für den Verband tätig sind, gelten nachfolgende Honorarsätze: Lehrgangsleitung pro Tag 26,00 €, Lehrgangsleitung halber Tag 13,00 €, Referent 1 UE = 45 min 15,50 € bis 26,00 €, Gastdozent 1 UE = 45 min 26,00 € bis 36,00 €.  

3.     Mit allen Referenten, die in der Aus-, Fort- und Weiterbildung für den Verband tätig sind, ist ein Honorarvertrag zu schließen, welcher die Art und Weise der Referententätigkeit eindeutig definiert.  

4.     Für Fachtagungen mit wissenschaftlichem Charakter können mit den Referenten von Punkt 2 abweichende Honorarsätze ausgehandelt werden.    


§ 4   Reisekosten  

1.     Die Abrechnung der Reisekosten für die Referenten und die Lehrgangsleitung erfolgt entsprechend der Kostenordnung des Verbandes.  

2.     Referenten wird in der Regel eine einfache Fahrt in der Aus- und Weiterbildung als Aufwendung für ihre Fahrkosten bezahlt. Pro Kilometer 0,25 €, 50% der Gesamtkosten.  


Rahmenordnung für den Lehrbeirat gemäß §14 der Satzung   


§ 1     Geltungsbereich der Rahmenordnung  

1.       Die vorliegende Rahmenordnung für den Lehrbeirat gründet sich auf die §§ 8 und 14 der Satzung des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M/V e.V.  

2.       Sie regelt die Zuständigkeiten, die Zusammensetzung und die Arbeit des Lehrbeirates, welcher ein Organ des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M/V e.V., nachfolgend als Verband bezeichnet, ist.     


§ 2     Aufgaben des Lehrbeirates  

1.       Der Lehrbeirat leistet durch seine Arbeit einen wesentlichen Beitrag für die qualitative und quantitative Aus- und Fortbildung.  

2.       Der Lehrbeirat arbeitet bei der Ausbildungskonzeption für die Aus-, Fortbildungsangebote im VBRS M-V e.V. mit.  

3.       Alle Mitglieder des Lehrbeirates verpflichten sich, neue Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft zu sichten, sie didaktisch und methodisch aufzubereiten, um sie über die Informationsstrukturen des Verbandes allen Mitgliedsvereinen zukommen zu lassen. Besondere Bedeutung kommt hier dem sportpraktischen Bereich zu, welcher die Arbeit des Übungsleiters vor Ort am ausgeprägtesten beeinflusst.  

4.       Qualifikation / Fortbildung Referenten  


§ 3      Mitglieder des Lehrbeirates

Dem Lehrbeirat gehören an:

           a)       der Landeslehrwart,

           b)       der Bildungskoordinator des VBRS M-V e.V.,

           c)        weitere berufene Referenten und Fachkräfte aus den Sportarten.  


§ 4       Inkrafttreten 

Die Rahmenordnung für den Lehrbeirat tritt mit Beschluss des Verbandsbeirates in Kraft.  

5. Fortbildungen zur Inklusion im und durch Sport

 
 
Handreichung zur Inklusion im und durch Sport
 
 
 
 

Reich, Vernando

Referent Aus- und Weiterbildung

DBS Lehrgangsplan 2017
 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen