Sportart
Termine
Berichte
Kader
Trainingsstützpunkte
Ansprechpartner

Denise Grahl schwimmt Norm für Rio

14.12.2015

 
Logo Rio 2016

Das harte dreiwöchige Trainingslager im November in der bulgarischen Höhe des Belmeken brachte sie mit Bravour hinter sich. Bei den anschließenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid erschwamm sie sich die Goldmedaille über 200m Freistil sowie einige neue Bestzeiten. Doch dann kam der Rückschlag. Ein grippaler Infekt bedeutete zwei Wochen Zwangspause.

Unterkriegen ließ sich Denise Grahl davon freilich nicht. Bei ihrem ersten Saisonwettkampf auf der Langbahn und damit der ersten Qualifikationsmöglichkeit für die Paralympics in Rio 2016 knackte Denise die Normen der Abteilung Schwimmen des Deutschen Behindertensportverbandes. Diese entsprechen dem 6. Platz der Weltrangliste vom Jahr 2015.

Beim Amsterdam Swim Cup vom 11. bis 13. Dezember 2015 schwamm die 22-jährige vom Hanse SV Rostock über 50m Freistil am Samstag 34,53 s und war damit zwei Hundertstel schneller als die geforderte Norm. Einen Tag später machte es Denise im Vorlauf über 100m Freistil noch spannender. Die Uhr blieb bei 1:15,53 min stehen. Um  eine Hundertstel die Norm unterboten. Dies reichte außerdem zum Erreichen des startklassenübergreifenden Finales. Dort konnte sich Denise durch taktische Änderungen in der Renngestaltung deutlich steigern und verbesserte sich sogar auf 1:14,55 min.

Durch das frühzeitige Erreichen der Qualifikationskriterien kann sich Denise Grahl nun voll auf die Paralympischen Spiele vom 8. bis 17. September 2016 in Rio de Janeiro (BRA) fokussieren. Der VBRS M-V wünscht auf diesem Weg ein gutes Gelingen und viel Erfolg.

Schweriner erneut auf Platz 2 beim Bundesfinale Jugend trainiert für Paralympics im Schwimmen

01.10.2015

 
Schweriner Schwimmer

Am 22. September 2015 fand in Berlin im Rahmen des Herbstfinales „Jugend trainiert für Paralym-pics“ auch das Bundesfinale im Schwimmen statt. Für Mecklenburg-Vorpommern ging wie in den vergangenen Jahren das Schwimmteam des Mecklenburgischen Förderzentrums Schwerin an den Start.

Die Plätze eins, zwei und drei sicherten sich Berlin (Carl-von¬-Linné-Schule), Schwerin (Mecklen-burgisches Förderzentrum für Körperbehinderte) und Potsdam (Sonderpädagogisches Förderzent-rum).  Auch 2014 standen die Teams dieser drei Bundesländer auf dem Podest, mit dem feinen Unterschied, dass beim Bundesfinale 2015 Potsdam und Berlin die Plätze getauscht haben. Silber sicherte sich, wie im letzten Jahr, das Mecklenburgische Förderzentrum Schwerin. Die Schweriner fühlten sich dennoch als Sieger. Die Carl-von-Linné–Schule Berlin bildete eine Startgemeinschaft und verstärkte das Team mit den  besten Schwimmern aus mehreren Schulen der Stadt. Freuen konnten sich die Schwimmer aus Schwerin aber trotzdem. Schließlich hatte man den Sieger der letzten Jahre (Potsdam) voll im Griff. Dies ist auch ein Verdienst von Gunnar Müller, der mit den Schülern inzwischen seit sieben  Jahren trainiert. Dabei wachsen die Jungen und Mädchen ständig über sich hinaus und verbessern reihenweise ihre Bestzeiten. Das Mecklenburgische Förderzentrum ist eine von insgesamt 10 sportbetonten Förderschulen des Landes, in denen Sporttalente mit Behinderung frühzeitig gesichtet und langfristig im Verbund „Schule-Leistungssport“ gefördert werden. Wir gratulieren dem Schweriner Schwimmteam und dem Betreuerteam, allen voran Trainer und Sportlehrer Gunnar Müller, zu dem tollen Erfolg beim Bundesfinale 2015 „Jugend trainiert für Paralympics“. Seit 2013 werden die Bundesfinalveranstaltungen von JTFP gemeinsam mit JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA (JTFO) ausgerichtet. Dies bedeutet, dass ein Winter-, Frühjahrs- sowie Herbstfinale von JTFP stattfindet, bei dem die Wettkämpfe zeitgleich und an den gleichen Wettkampfstätten von JTFO ausgetragen werden. Weitere Infos und eine Bildergalerie unter http://www.dbs-npc.de/bundesfinals.html.

Textquelle: DBSJ
Bildquelle: Archiv VBRS

WM-Bronze für Denise Grahl

20.07.2015

 
WM-Bronze für Denise Grahl

Vom 13. bis 19. Juli kämpften 569 Schwimmer aus 67 Ländern um Medaillen und Platzierungen bei den Weltmeisterschaften in Glasgow. Zum ersten Mal mit dabei auch Denise Grahl vom Hanse SV Rostock.

Die Wettkampfwoche begann am Montag mit dem Wettbewerb über 100m Freistil. Nach dem Vorlauf noch auf Platz 6 gelegen, gelang es Denise mit einer Steigerung auf 1:15,91 auf den 5. Platz zu erreichen. Ein gelungener Einstand für die 22-jährige. Am Mittwoch wurden die 400m Freistil als direktes Finale ausgetragen. Mit einer Verbesserung der Bestzeit um 6 Sekunden auf 5:51,11 schwamm Denise ein couragiertes Rennen und erzielte wiederum den 5. Platz. Der nächste Wettkampf fand am Freitag über 50m Schmetterling statt. Mit Platz 8 im Verlauf ergatterte sich Denise noch soeben einen Finalplatz. Dort konnte sie sich nochmals steigern und errang in neuer Bestzeit von 0:42,89 den 7. Platz.

Am letzten Wettkampftag kam der Knaller! Im Vorlauf wurde Denise nach einem verhaltenen Rennen 5. Im Finale gelang eine Steigerung auf 0:34,72 und sie konnte sich noch an zwei Konkurrentinnen vorbeischieben. Der Lohn war die Bronzemedaille. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis

Bild: DBS

Denise Grahl bei der WM in Glasgow

09.07.2015

 
Logo

Mit ihren Leistungen bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin hat sich Denise Grahl vom Hanse SV Rostock einen Platz in der Deutschen Nationalmannschaft erschwommen. Vom 13. bis zum 19. Juli 2015 wird unsere Schwimmerin bei den Weltmeisterschaften in Glasgow / Großbritannien am Start sein. Ein Jahr vor den Paralympischen Spielen in Rio / Brasilien werden sich die besten Schwimmer der Welt messen und nach dem letztjährigen erfolgreichen Debüt mit 2 Silber- und 1 Bronzemedaille im Kreise der Elite Europas, vertritt Denise nun die Farben Mecklenburg-Vorpommerns und Deutschlands weltweit.

Auf der Website der Deutschen Paralympischen Mannschaft www.deutsche-paralympische-mannschaft.de werden Liveübertragungen der Wettkämpfe angeboten. Denise ist über 4 Strecken gemeldet.

Montag, 13.07.2015    11:12 Uhr  100m Freistil Vorlauf
Mittwoch, 15.07.2015 19:25 Uhr  400m Freistil Finale
Freitag, 17.07.2015     12:15 Uhr  50m Schmetterling Vorlauf
Sonntag, 19.07.2015   11:57 Uhr  50m Freistil Vorlauf

Mögliche Finalteilnahmen über 50m , 100m Freistil und 50m Schmetterling beginnen um 19:00 Uhr. Wir wünsche Denise und der gesamten deutschen Mannschaft viel Glück!

Schwimmteam M-V zurück aus Berlin

20.06.2015

 
Schwimmteam M-V

Sieben Sportler und zwei Trainer des Schwimmteams M-V machten sich am 13. Juni 2015 auf den Weg in die Bundeshauptstadt Berlin. 20 Vereine meldeten ihre Teilnehmer zu den Berlin-Brandenburger Meisterschaften 13.-14. Juni. Die Wettkämpfe wurden in der Schwimmhalle des Sportforum Hohenschönhausen ausgetragen.

Mit dabei waren Schwimmerinnen und Schwimmer des MFZK Schwerin und des Hanse SV Rostock, die erstmalig als „Schwimmteam M-V“ an den Start gingen. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle trat eine starke und motivierte Mannschaft an. Es wurden insgesamt 7x Gold, 15x Silber und 13x Bronze errungen. Besonders erfreulich war der 3-fach Sieg von Leoni Schultze, Lara Bading und Lea-Marie Fröhling über jeweils 50m und 100m Brust in der weiblichen Jugend B.  Ebenso stark präsentierte sich unsere WM-Teilnehmerin Denise Grahl, die direkt aus dem Höhentrainingslager in der spanischen Sierra Nevada kam und unter anderem den 3. Platz, hinter der Weltrekord schwimmenden Daniela Schulte, über 200m Freistil erreichte.

Für die Unterstützung des Schwimmteams M-V bedanken sich die Teilnehmer Sandro Westphal, Leoni Schultze, Lara Bading, Trainer Gunnar Müller (alle MFZK Schwerin), Denise Grahl, Christian Kirchner, Lea-Marie Fröhling, Lea Pagel (alle Hanse SV Rostock) und Landestrainer Andre Wilde bei der AOK Nordost.

Offene Landesmeisterschaften Sachsens im Schwimmen

10.06.2015

 
Schweriner Schwimmer
Schweriner Schwimmer

In Leipzig fanden vom 30. bis 31. Mai 2015 die offenen Sachsenmeisterschaften im Schwimmen statt. Sieben Schwimmer und Schwimmerinnen aus Schwerin vertraten dabei höchst erfolgreich das MFZK Schwerin.  Insgesamt erkämpften sich unsere Sportler und Sportlerinnen an zwei Wettkampftagen 33 Medaillen. Jan Schreiber war mit insgesamt 5 Gold- und 3 Silbermedaillen der erfolgreichste Athlet des Vereins. Er betätigte seine tollen Zeiten von der Internationalen deutschen Meisterschaft. Leon Maximilian Schroeder und Marie Bauduin wuchsen bei den Wettkämpfen über sich hinaus und verbesserten ihre Meldezeiten in den Einzeldisziplinen um mehrere Sekunden. Mit diesen Leistungen holten Leon und Marie zusammen 10 Medaillen (6 x Gold; 4 x Silber).

Sophie Potratz zeigte sich in bester Form. Sie verbesserte auf vier von fünf angetretenen Wettbewerben ihre Bestleistungen um mehrere Sekunden und krönte dieses tolle Ergebnis mit 6 Medaillen.  Darüber hinaus wussten die erfahrenen Schwimmer im Team solide Leistungen zu zeigen. Sandro Westphal konnte er drei Medaillen gegen starke Konkurrenten erkämpfen. Erik Schröder steuerte weitere 4 Medaillen bei. Sammy Tröy rundete das sehr gute Mannschaftsergebnis mit zwei weiteren Medaillen ab. Alle Ergebnisse sind im Protokoll bei "Termine" zu finden.

Text: Heiko Tomuschat
Bild: VBRS M-V

MV-Auswahl erfolgreich bei der IDM Schwimmen 2015

31.04.2015

 
MV-Schwimmer bei den IDM. Es fehlen Denise Grahl und Maike Mau.
MV-Schwimmer bei den IDM. Es fehlen Denise Grahl und Maike Mau.

Bei den 29. Internationalen Deutschen Meisterschaften (IDM) im Schwimmen der Menschen mit Behinderungen vom 16. bis 19. April 2015 in Berlin traten insgesamt 569 Sportlerinnen und Sportler aus 41 Nationen an. Insgesamt wurden 47 Weltrekorde, 32 europäische und 16 deutsche Rekorde geschwommen. Für das wachsende Interesse am Behindertensport sprechen die 3200 Besucher in der Halle während der vier Wettkampftage. In der Nationenwertung dominierten die Schwimmer aus Australien. Sie reisten nach 40 Entscheidungen mit insgesamt 18 Medaillen zurück auf den fünften Kontinent. In der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) kämpften insgesamt 27 Sportler aus Mecklenburg-Vorpommern mit um die Titel.

Im Schwimmen für Menschen mit Behinderungen sammelten insbesondere die Masters Meistertitel. Erfolgreichste Sportler aus dem Norden waren Wolfgang Unger mit acht Goldmedaillen und Ute Kühmstedt mit zwei Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen, beide PSV Stralsund. Zahlreiche Qualifikationen für die Jugendfinals bestätigten die hervorragenden Leistungssteigerungen insbesondere der Nachwuchsathleten. Allein aus Schwerin hatten sich 14 Schwimmtalente für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Erstmals bei einem großen internationalen Wettkampf dabei war Neuzugang Maike Mau aus Stralsund, die sich gleich einen Vizemeistertitel über 100 Rücken sicherte. Bei den Staffelwettbewerben sicherte sich die Landesauswahl M-V eine Silber- und zwei Bronzemedaillen und erkämpfte sich die begehrten Berliner Bären. Über 4 x 100m Lagen mussten sie nur dem Australischen Nationalteam den Vorrang lassen. Dabei besiegten sie den Dauerrivalen Potsdam klar, worüber sich die Sportlerinnen und das Trainerteam um Kristina Schotte, Gunnar Müller und Andre Wilde besonders freuten. Denise Grahl, Mitglied im Olympiateam M-V und der Stadt Rostock, schaffte die Qualifikation für die Schwimm-WM vom 13. bis 19. Juli 2015 in Glasgow.

Landestrainer Andre Wilde meinte: “Ich bin sehr zufrieden mit den enormen Verbesserungen der Bestzeiten. Darauf können wir in den nächsten Monaten unsere Ziele aufbauen.“ Insgesamt erzielten die Schwimmer des MV-Teams ein tolles Ergebnis. Sie werden auch in Zukunft getreu dem Motto der Deutschen Meisterschaften: „ Wir machen die Meister.“ auf sich aufmerksam machen!

Ergebnisse im Überblick:

Qualifikation für WM: Denise Grahl (Hanse SV Rostock)
4 x Gold: 3x Denise Grahl und 1x Jessica Bluhm (MFZK Schwerin)
3 x Silber: Maike Mau (PSV Stralsund), Jessica Bluhm, Thaisen Eggers (MFZK Schwerin), 4 x 100m F Frauen
6 x Bronze : 2x Denise Grahl, 1x Nadine Breede (PSV Stralsund), 3x Sophie Potratz (MFZK Schwerin), 4 x 100 Lagen Frauen, 4 x 50 Lagen Mixed
1 x B-Finale + 23 x Jugendfinale

Text: Ute Kühmstedt, Andre Wilde
Bild: Michael Bladt

VBRS M-V bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften

13.04.2015

 
IDM Schwimmen

Mit 27 Sportlern wird der Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport Mecklenburg-Vorpommern bei den 29. Internationalen Deutschen Meisterschaften für Menschen mit Behinderung vom 16.-19. April 2015 am Start sein. Während sich viele Schwimmer aus Rostock, Schwerin und Stralsund bereits in den vergangenen Jahren für den nationalen Wettkampfhöhepunkt qualifizieren konnten, werden auch einige Neulinge ihre Debüts in Berlin feiern. Insgesamt werden über 560 Athleten aus 43 Ländern um die begehrten Titel und Medaillen kämpfen. Besonders erfreulich ist, dass der VBRS M-V 12 Staffeln an den Start bringt. Damit kommen die mannschaftliche Geschlossenheit und der starke Teamgeist der M-Ver zum Ausdruck.

Für die deutschen Schwimmer ist es die letzte Möglichkeit, sich für die Weltmeisterschaften (13.-19.07.2015) in Glasgow zu qualifizieren. Mit bereits einer erfüllten B-Norm über 50m Freistil hat Denise Grahl (Hanse SV Rostock) die größten Chancen. Für die jüngeren Sportler, von denen sich einige während der Osterferien beim Trainingslager in Rostock vorbereitet haben, gilt es, die guten Trainingsleistungen ins schnelle Becken der Schwimm- und Sprunghalle des Berliner Europa Sportparks zu bringen. Wir wünschen eine optimale Vorbereitung und maximale Erfolge!

Weitere Information gibt es auf der Veranstaltungsseite:

„Team Rostock 2016“ feierlich berufen

25.03.2015

 
Bildquelle: Ulrich Kunze  Bildtext:  Team Rostock 2016 mit Ole Daberkow (Rudern), Denise Gral (Schwimme, Handicap), Frauke Hacker (Rudern), Maxim Jerjomin (Wasserspringen), Marcus Klemp (Rudern Handicap), Stephan Krüger (Rudern), Julia Leiding (Rudern). Saskia Oettinghaus (Wasserspringen),,Jana Schmidt (Leichtathletik, Handicap) und Julia Wärmer (Rudern) konnten nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Der Oberbürgermeister hatte eingeladen und zehn Spitzenathleten aus dem olympischen und paralympischen Sport der Hansestadt Rostock waren am Dienstag, den 24. März 2015,  gekommen. Roland Methling nahm sich die Zeit, um das „Team Rostock 2016“ im Rostocker Rathaus in offizieller Runde zu berufen. Unter den hoffnungsvollen Sportlerinnen und Sportlern befinden sich auch drei Kaderathleten des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V.  Alle haben das Ziel, die Qualifikation für die Olympischen bzw. Paralympischen Spiele in Rio (Brasilien) zu erreichen und dort erfolgreich abzuschneiden.

Schwimmerin Denise Grahl (Hanse SV Rostock) und Ruderer Markus Klemp (Rostocker Ruderclub) nahmen die Berufungsurkunde persönlich entgegen. Leichtathletin Jana Schmidt (1. LAV Rostock) bereitet sich derzeit im Trainingslager unter der Sonne Spaniens auf die kommende Saison vor. Wir gratulieren Jana, Denise und Markus herzlich zur Berufung und wünschen für die Vorbereitung auf Rio 2016 alles Gute!

Landesmeisterschaften 2015 in Rostock

08.03.2015

 

Am 07. März ging es in der Rostocker Neptunschwimmhalle für 181 Teilnehmer um die Landesmeistertitel im Schwimmen. Wie im Vorjahr lockte der VBRS M-V zahlreiche Schwimmer aus Mecklenburg-Vorpommern. Auch Vereine aus Berlin, Espelkamp, Magdeburg und Wolfsburg nahmen die Reise auf sich, um um die begehrten Titel und Medaillen in den unterschiedlichsten Altersklassen zu kämpfen. Hervorzuheben ist die starke Beteiligung von Schwimmern ohne Behinderung, welche den Wettkampf bereicherten. Dies zeigt, dass insbesondere der Sport das Miteinander fördert, das Selbstbewusstsein stärken kann und vor allem Spaß macht.

Die Landesmeisterschaft war die letzte Möglichkeit, sich für die am 16.-19. April in Berlin stattfindende Internationale Deutsche Meisterschaften zu qualifizieren. Entsprechend motiviert waren die Schwimmer. Viele neue Bestzeiten und wertvolle Erfahrungen konnten gesammelt werden. Nationalmannschaftsmitglied Denise Grahl (Hanse SV Rostock) wusste mit einer neuen Bestzeit über 200m Freistil zu überzeugen und gewann insgesamt 4 Titel in der Offenen Klasse. Aber auch unsere Jüngsten zeigten bei ihrer ersten Landesmeisterschaft durchweg gute Leistungen.

Das Protokoll gibt es hier.

Meldeergebnis der LM 2015 ist online

03.03.2015

 
Felix Dörp

Das Meldeergebnis für die Landesmeisterschaften des VBRS M-V ist fertig. Aufgrund der hohen Meldezahlen wird der Wettkampf um eine Stunde vorverlegt. Das Einschwimmen beginnt um 8:00 Uhr und der erste Start erfolgt um 9:00 Uhr. Wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe und wünschen allen Mannschaften eine angenehme Anreise!

Meldeergebnis

Schwimmer überzeugen bei den DKM

14.11.-16.11.2014

 
Denise Grahl
Denise Grahl

Die Schwimmer aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich sehr gut bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2014 präsentiert. Ein 22-köpfiges Team aus Rostock, Schwerin und Stralsund ging in Riesa an den Start. Insgesamt konnten 43 Medaillen aus dem Schwimmbecken gefischt werden. Sehr erfreulich war, dass alle Sportler das im Training Erlernte gut im Wettkampf umsetzen konnten. Dadurch konnten viele neue Bestzeiten erzielt werden.

Insgesamt traten 145 Athleten aus 54 Vereinen mit über 900 Starts beim nationalen Jahreshöhepunkt an. Mittendrin unsere Sportler. Voller Tatendrang gingen die 22 Schwimmer, angeführt von der 3-fachen Medaillengewinnerin der letzten EM Denise Grahl, an den Start. Auch wenn Aufregung und Nervosität für kleine Missgeschicke sorgten, waren alle sehr engagiert und überzeugten durch gute technische Fortschritte.

Besonders gut war die Stimmung bei den Staffelwettbewerben. Der VBRS Mecklenburg-Vorpommern stellte mit 11 Staffeln in den verschiedenen Wettkämpfen das größte Kontingent aller Mannschaften. Sieben Medaillen (2x Gold, 3x Silber und 2x Bronze) zeugen von einer großen mannschaftlichen Geschlossenheit und der sehr guten Nachwuchsarbeit in den Vereinen.

Dieser Wettkampf war ein erfolgreicher Abschluss der Saison und wir blicken mit großer Vorfreude auf das nächste Jahr. Hier sind die Medaillengewinner in den Einzelwertungen der DKM in Riesa:

Sportlername Jahrgang Vereine Medaillen
Jessica Bluhm 2001 MFZK Schwerin 2xGold, 1xSilber
Jenny Driemel 2002 Hanse SV Rostock 2xGold
Lara Bading 2000 MFZK Schwerin 1xGold, 1xSilber, 1xBronze
Marleen Bank 2002 MFZK Schwerin 1xGold, 1xSilber, 1xBronze
Lea Pagel 2003 Hanse SV Rostock 1xGold, 1xBronze
Denise Grahl 1993 MFZK Schwerin 1xGold, 1xBronze
Jan Schreiber 2001 MFZK Schwerin 1xGold, 1xBronze
Leoni Schultze 2000 MFZK Schwerin 4xSilber, 2xBronze
Maurice Bellgardt 2000 Hanse SV Rostock 1xSilber, 2xBronze
Sandro Westphal 1997 MFZK Schwerin 1xSilber, 1xBronze
Isabelle Matz 2002 MFZK Schwerin 1xSilber
Hannes Rotsch 2001 MFZK Schwerin 1xSilber
Thaisen Eggers 2000 MFZK Schwerin 1xSilber
Lea-Marie Fröhling 2001 Hanse SV Rostock 3xBronze
Christian Kirchner 2000 Hanse SV Rostock 1xBronze
Leon Lindenau 2001 MFZK Schwerin 1xBronze
Rene Reichardt 2000 MFZK Schwerin 1xBronze
 
 
Zeitraum Art der Veranstaltung Ausschreibung Meldeergebnis Protokoll
16.11.-18.11.2018

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

13.08.-19.08.2018

Europameisterschaften in Dublin (Irland)

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

07.06.-10.06.2018

Internationale Deutsche Meisterschaften in Berlin

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

29.04.2018

Offene Landesmeisterschaften M-V in Rostock

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

26.04.-29.04.2018

Jugendländercup in Rostock

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

17.03.2018

Offene Landesmeisterschaften Niedersachsen in Braunschweig

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

02.12.-07.12.2017

Weltmeisterschaften in Mexico City (Mexico)



Protokoll

17.11.-19.11.2017

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

22.10.2017

Offenes Landesschwimmfest in Braunschweig

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

06.07.-09.07.2017

Internationale Deutsche Meisterschaften in Berlin

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

20.05.2017

Berlin-Brandenburger Meisterschaften in Berlin

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

13.05.2017

Offene Landesmeisterschaften Niedersachsen in Braunschweig

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

04.05.-07.05.2017

Jugendländercup in Rostock

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

29.04.2017

Offene Sächsische Meisterschaften in Riesa

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

01.04.-02.04.2017

Offene Landesmeisterschaften M-V in Rostock

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

18.11.-20.11.2016

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

23.10.2016

Offenes Landesschwimmfest in Braunschweig

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

07.09.-18.09.2016

Paralympics in Rio



Protokoll

16.06.-19.06.2016

Jugendländercup in Rostock

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

09.06.-12.06.2016

Internationale Deutsche Meisterschaften in Berlin

Ausschreibung


Protokoll

01.05.-07.05.2016

Europameisterschaften in Funchal (Portugal)



Protokoll

16.04.-17.04.2016

Offene Landesmeisterschaften M-V in Rostock

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

09.04.2016

Offene Landesmeisterschaften Niedersachsen in Braunschweig

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

20.11.-22.11.2015

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

11.10.2015

Offenes Landesschwimmfest in Braunschweig

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

13.07.-19.07.2015

Weltmeisterschaften in Glasgow (Großbritannien)



Protokoll

13.06.-14.06.2015

Berlin-Brandenburger Meisterschaften in Berlin

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

30.05.-31.05.2015

Offene Landesmeisterschaften Sachsen in Leipzig

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

16.04.-19.04.2015

Internationale Deutsche Meisterschaften in Berlin

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

07.03.2015

Offene Landesmeisterschaften M-V in Rostock

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

28.02.2015

Offene Landesmeisterschaften Niedersachsen in Braunschweig

Ausschreibung

Meldeergebnis

Protokoll

  • 10.08.2018  Para Schwimmen: Mehr Neulinge als alte Hasen

    Über die Hälfte des deutschen Aufgebots wird bei den Para Schwimmen-Europameisterschaften in Dublin vom 13. bis 19. August ihre Premiere auf internationaler Bühne feiern. So wird Bundestrainerin Ute Schinkitz mit zehn Neulingen unter den 19 Athletinnen und Athleten nach Irland reisen. Neben der erfahrenen Denise Grahl, Silbermedaillengewinnerin von Rio 2016 gehen Nele Labudda und Katherina Rösler vom Hanse Schwimmverein e.V. aus Rostock an den Start.

  • 30.07.2018  Para-Schwimmer „fliehen“ nach Lanzarote

    Es ist keine Flucht vor der Hitze, wenn die deutschen Behindertenschwimmer um Denise Grahl, Neele Labudda, Katherina Rösler und Trainer André Wilde heute nach Lanzarote aufbrechen. Bis jetzt hatte das Rostocker Quartett die Vorbereitungen auf die Para-EM in Dublin (13. - 19. August) auf der 25-m-Bahn der heimischen Neptunschwimmhalle absolvieren können. Doch nun bricht in den Hallen-Schwimmbädern die Sommerschließzeit an.

  • 11.06.2018  7 Deutsche Meistertitel nach MV geholt

    7 Deutsche Meistertitel nach MV geholt

    Insgesamt über 500 Athleten aus 46 Nationen gingen vom 07.-10.06.2018 bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para Schwimmen in Berlin an den Start. Davon kamen 24 Sportler aus Rostock, Stralsund und Schwerin.

  • 17.04.2018  3.Rostocker Schwimmfest

    Vom 14.04. - 15.04. fand in der Neptunschwimmhalle in Rostock das 3. Schwimmfest statt.

  • 11.12.2017  „Ich bin sehr stolz auf mein Team“

    „Ich bin sehr stolz auf mein Team“

    Bundestrainerin Ute Schinkitz zieht eine positive Bilanz nach der Para Schwimmen-WM in Mexiko Stadt: Fünf deutsche Athletinnen und Athleten holen zwölf WM-Medaillen

Kaderkriterien Schwimmen VBRS M-V

Der Kader des VBRS M-V gliedert sich in einen Landes- und einen Perspektivkader. Der Bundeskader findet hier keine Berücksichtigung, da er dem DBS unterliegt. Der Landeskader ist der Kader mit dem höchsten Stellenwert auf der Landesebene. Der Perspektivkader ist ausschließlich für die Athleten vorgesehen, die aktuell noch nicht in der Lage sind, die Normwerte für den Landeskader zu schwimmen. Die genauen Kriterien sind den folgenden Abschnitten zu entnehmen.

Die Berufung in den Landes- und Perspektivkader erfolgt jeweils für ein Jahr durch den Landestrainer Schwimmen des VBRS M-V zu Beginn des Kalenderjahres. Verstöße oder Nichterfüllen der Kriterien können jederzeit zum Ausschluss aus der Kaderförderung führen. 

Die Forderungen zur Aufnahme in den jeweiligen Kader können vom 01. Januar bis zum 31. Dezember für das Folgejahr geleistet werden. Die erforderlichen Zeiten müssen in einem offiziellen Wettkampf des DBS oder des DSV geschwommen werden, d.h. die Zeiten müssen unter www.abteilung-schwimmen.de oder www.dsv.de erscheinen.

Landeskader:

Die Zugehörigkeit zum Landeskader des VBRS M-V wird durch Erfüllen folgender Kriterien erreicht:

-       Regelmäßiges professionelles Training im Heimatverein
-       Teilnahme an Wettkämpfen, Trainingslagern, Leistungsdiagnostiken und weiteren Maßnahmen des VBRS M-V
-       Ordnungsgemäßes Verhalten, Fair Play
-       Erfüllen der sportlichen Normen

Kader S1-5 S6,7,11 S8-10,12-14 Norm in Punkten

Bis zum Alter in Jahren Bis zum Alter in Jahren Bis zum Alter in Jahren
D1 13 12 11 100
D1 14 13 12 130
D2 15 14 13 150
D2 16 15 14 200
D3 17 16 15 250
D3 18 17 16 300
D4 19 18 17 350
D4 20 19 18 400

Perspektivkader:
Der Perspektivkader ist für die Athleten, deren Leistungsvermögen es aktuell noch nicht erlaubt, die erforderlichen Normen zu schwimmen.
Ein Athlet kann nicht länger als 2 Jahre zum Perspektivkader zählen. Die Zugehörigkeit zum Perspektivkader des VBRS M-V kann durch Erfüllen folgender Kriterien erreicht werden:

  • Regelmäßiges professionelles Training im Heimatverein
  • Teilnahme an Wettkämpfen, Trainingslagern, Leistungsdiagnostiken und weiteren Maßnahmen des VBRS M-V      
  • Ordnungsgemäßes Verhalten, Fair Play 
  • Positive Leistungsentwicklung 
  • Gute technische Fertigkeiten
  • Motiviertes Auftreten 


Andre Wilde (Landestrainer Para Schwimmen)
Stand 23.11.2017

Bundeskader 2018

A-Kader

Vorname Name Verein Trainer Steckbrief
Denise Grahl Hanse SV Rostock Andre Wilde

Steckbrief

C-Kader

Vorname Name Verein Trainer Steckbrief
Neele Labudda Hanse SV Rostock Andre Wilde Steckbrief

Landeskader 2018

D/C-Kader

Vorname Name Verein Trainer Steckbrief
Katherina Rösler Hanse SV Rostock Andre Wilde Steckbrief

D4-Kader

Vorname Name Verein Trainer Steckbrief
Sammy Tröh MFZK Schwerin Gunnar Müller

Steckbrief

Leoni Schultze MFZK Schwerin Gunnar Müller

Steckbrief

Christian Kirchner Hanse SV Rostock Andre Wilde

Steckbrief

Maike Mau PSV Stralsund Andre Wilde

Steckbrief

Maurice Bellgardt Hanse SV Rostock Andre Wilde

Steckbrief

D3-Kader

Vorname Name Verein Trainer Steckbrief
Nils Hutschreuther MFZK Schwerin Gunnar Müller

Steckbrief

Isabelle Matz MFZK Schwerin Gunnar Müller

Steckbrief

D2-Kader

Vorname Name Verein Trainer Steckbrief
Marie Naumann MFZK Schwerin Gunnar Müller Steckbrief
Leon Bennarndt MFZK Schwerin Gunnar Müller Steckbrief

Landesleistungszentrum:

Adresse:



Ansprechpartner:
Telefon:
E-Mail:

Trainingsstützpunkt:

Adresse:


                                                               Ansprechpartner:
Telefon:                                              
E-Mail:  

Trainingsstützpunkt:

Adresse:


                                                               Ansprechpartner:
Telefon:                                              
E-Mail:  

Hanse SV Rostock

Postfach 15 10 03
18061 Rostock
www.hanse-sv-rostock.de  

Andre Wilde
0381 721751
andre.wilde@vbrs-mv.de

MFZK Schwerin

Ratzeburger Str. 31
19057 Schwerin
www.mfzk-schwerin.de

Gunnar Müller
0172 3836565                                      mueckenkuhle@t-online.de

PSV Stralsund

Barther Str. 70 a
18437 Stralsund
www.psv-stralsund.de                                                                                      

Kristina Schotte
0175 2110209                                     kristina.schotte@t-online.de

 
 
 

Kontakt:        

Adresse:




Telefon:
Fax:                                        
E-mail:

Landestrainer Andre Wilde

VBRS M-V
Sportforum
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

0381 721 751
0381 721 753
andre.wilde@vbrs-mv.de

Andre Wilde
 
 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen