Blindenfußball

Beschreibung der Sportart
Bilder/Videos
Klassifizierungen
Vereine
Termine
Ansprechpartner
Links/Downloads

Blindenfußball ist genauso rasant und spannend wie das Spiel Sehender. Gespielt wird 5er‐Fußball (Football 5‐a‐side). Mannschaften von je vier Spielern und einem Torwart agieren nach den Regeln der International Blind Sports Federation (IBSA), die sich an die Regeln der FIFA anlehnen. Bei IBSA‐Meisterschaften beträgt die Spieldauer 50 Minuten auf einem etwa 20x40 m großen Spielfeld, das durch eine durchgehende Bande abgegrenzt wird. Die Spieler im Feld sind blind im Sinne des höchsten Schweregrads B1, Augenklappen oder Binden gleichen eventuelle Unterschiede in der Sehbehinderung unter den Spielern aus. Die Torwarte sind als einzige sehend. Sie und die mannschaftseigenen Guides, die jeweils hinter dem gegnerischen Tor positioniert sind, dirigieren mit Zurufen ihre Spieler. Der Ball der Fußballer ist im Inneren mit Rasseln versehen und ist auf diese Weise "hörbar".   

In Deutschland wird Football 5‐a‐side in der 1. Bundesliga gespielt. Es  gibt es in Deutschland Institutionen und Vereine, die Blindenfußball anbieten. Es werden Workshops zur Erlernung des Blindenfußballs angeboten.  

Blindenfußball ist eine Paralympische Sportart. Seit den 90er Jahren finden unter dem Dach der IBSA nationale und internationale Meisterschaften im Blindenfußball statt, die zum großen Teil von den Ländern getragen werden, in denen Blindenfußball bereits etabliert ist: Brasilien (52 B1‐Mannschaften), Kolumbien (40 B1‐Mannschaften), Argentinien (28 B1‐Mannschaften) und Spanien (6 B1‐Mannschaften). Mit Unterstützung der UEFA realisiert die IBSA derzeit im Rahmen ihres Futsal-Entwicklungsprogramms für Blinde europaweit Blindenfußball‐Seminare für Trainer und Schiedsrichter der FIFA‐Landesverbände.

Diese  Seite befindet sich in der Bearbeitung.

Teilnehmer des Blindenfußballs klassifizieren sich in drei Bereiche:

B1:         keine Lichtempfindung bis Lichtempfindung; unfähig die Gestalt der Hand zu erkennen (in jeglichem Abstand und in jeglicher Richtung)

B2:         fähig, die Gestalt der Hand zu erkennen mit einer Sehschärfe von 2/60 und/oder einem Sehfeld von weniger als 5 Grad

B3:         Sehschärfe von über 2/60 bis 6/60 und/oder einem Sehfeld von mehr als 5 Grad und weniger als20 Grad.

In M-V gibt es zur Zeit keine Blindenfußballmannschaft.

Termin Veranstaltung (Bundesliga) Ort
07.05.2016 1.Bundesliga-Spieltag
04 - 05.06.2016 2.Bundesliga-Spieltag
13. - 16.06.2016 Deutsche Meisterschaften der Länder Schleswig (Schleswig-Holstein)
16. - 17.07.2016 3.Bundesliga-Spieltag
20. - 21.08.2016 4.Bundesliga-Spieltag
05. - 08.09.2016 Deutsche Meisterschaften der Werkstätten) Duisburg (Nordrhein-Westfalen)
10.09.2016 5.Bundesliga-Spieltag Rostock

Deutscher Behindertensportverband e.V.  
Koordinator Projekt Fußball  
Herr Dennis Grädke 
Tel.:        (02234) 6000 203 oder 214
Fax:        (02234) 6000 4203
E‐Mail:   graedtke@dbs-npc.de

VBRS M-V e.V.
Fachbereichsleiter Fußball und Landesauswahltrainer   
Vernando Reich  
Tel.:        (0381) 808 77 051     
Fax:        (0381) 72 17 53     
eMail:     vernando.reich@vbrs-mv.de

http://www.dbs-npc.de 

http://www.blindenfussball.de

 
 
 
 
 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen