Goalball-Frauennationalmannschaft spielt gegen die Frauen vom RGC Hansa

19.09.2019

Diesen Sonntag, um 10:30 Uhr heißt es wieder: ,,Quiet please, play!", wenn in der OSPA Arena Goalball gespielt wird. Ein Spiel, bei welchem es darum geht, einen klingelnden Ball, mit einer lichtundurchlässigen Brille in das gegnerische, 9m lange Tor zu werfen. Alle Spieler sind Angreifer und Verteidiger zugleich. Pro Team kommt es zu 100 Angriff- und Abwehraktionen in den 24 Minuten Spielzeit.

Die Mädels vom RGC Hansa sind nicht chancenlos, findet Charlotte Kaercher, eine ehemalige Nationalspielerin.  Sie wird, unter anderem, neben Michelle Tiede, für den RGC Hansa gegen die Nationalmannschaft antreten. Die erst 19 Jahre alte Michelle spielt seit vier Jahren Goalball. Im Gegensatz zu Charlotte ist sie nicht sehbehindert. Wie kommt man ohne Sehbehinderung zu diesem Sport? Michelle wurde damals ins kalte Wasser geschmissen. Reno Tiede, Goalballspieler der Herren-Nationalmannschaft und ihr Cousin, rief sie an, ob sie nicht spontan bei einem Frauen-Goalballwettkampf einspringen wolle. Diesen gewann sie dann sogar, zusammen mit dem Team. Seit dem ist Michelle eine begeisterte Goalballspielerin. Die Mädels vom RGC Hansa trainieren vier Mal pro Woche, um Taktiken und verschiedene Wurftechniken zu verinnerlichen, auf welche es beim Frauengoalball besonders ankommt. Aufgrund der fehlenden Sicht beim Spiel ist auch die Verständigung innerhalb des Teams essentiell für den Erfolg. Bei Unstimmigkeiten kann es gefährlich werden: In Charlottes Gesicht landete schon einmal ein Fuß und Michelle traf ein Ball vom Teamspieler am Hinterkopf. Neben dem Training geht Michelle zur Schule und Charlotte ist berufstätig und hat gemeinsam mit Reno Tiede einen kleinen Sohn, vielleicht der nächste Goalballstar!? Beide Mädels hoffen darauf, am Sonntag in einer vollen Halle zu spielen. Der Eintritt für das Duell, unter dem Motto '#frauenpower" ist sogar für alle Frauen und Mädchen frei. Das Spiel ist auch kostenlos für alle, die eine Eintrittskarte, für das am selben Tag stattfindende Spiel vom F.C. Hansa (13 Uhr gegen den FSV Zwickau) oder der  Rostock Seawolves (16 Uhr gegen Science City Jena) vorzeigen können. Das Familien- und Showprogramm beginnt um 9:30 Uhr.  

Mit Blau-Weiß-Roten Grüßen  

Reno Tiede Vorstandsvorsitzender

RGC Hansa e.V. c/o

Klopsch & Partner Rechtsanwälte

#Thomas-Mann-Straße 12

18055 Rostock  

Mobil 0172 / 2475019

Mail Crew@RGC-Hansa.de

web www.RGC-Hansa.de

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen