Deutsche Meisterschaften im Para Badminton

31.05.2019

Am vergangenen Wochenende fanden die 21. Deutschen Meisterschaften im Para Badminton in Dortmund statt. Dabei wurden in insgesamt vierzehn Konkurrenzen die Titel ausgespielt. Das gesamte Organisationsteam der Reha- und Behindertensport- Gemeinschaft Dortmund 51 (RBG Dortmund) rund um Petra Opitz, sorgte mit viel Liebe für das Detail für einen würdigen Rahmen des nationalen Saisonhöhepunkts. In fast allen Wettbewerben blieben große Überraschungen aus, so dass sich am Ende meist die Favoriten durchsetzen konnten.

Zwei starke Spiele gab es jedoch am Sonntag in den Finalspielen: Im Rollstuhl Mixed WH1/WH2 führte ein entscheidender dritte Satz nach 52 spannenden Minuten den Sieg für das Duo: Monika Meinhold (RSG Langenhagen) / Georg Jansen herbei, die sich damit die Bronzemedaille sicherten.

Um den Meistertitel im Dameneinzel WH2 kämpften Konstanze Posth (RBG Dortmund) und Sonja Bade ganze 36 Minuten,... und verzögerten damit ungewollt die Siegerehrung ;-). Mit 12:21, 21:19 und 23:21 konnte Sonja Bade diese Partie tatsächlich noch für sich entscheiden. 

Im Rollstuhl Damendoppel WH1/2 gab es keine Überraschung; Sonja Bade (Greifswalder SV) erreichte gemeinsam mit Monika Meinhold den 2. Platz. Es siegten Valeska Knoblauch & Elke Rongen.  

Im Rollstuhl Herren Einzel WH 2 erreichte Danilo Seutter (Greifswalder SV 98)  einen hervorragenden dritten Platz!

Text, Bilder und Video von Sonja Bade


 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen