Abschlussworkshop Ideenwettbewerb "Bewegung-lebenslang!"

02.08.2018

Im Rahmen der bundesweiten INFORM Initative, wurde im Juli der Abschluss eines Ideenwettbewerbs mit einem kleinen Workshop zelebiert. Zwei der drei Preisträger sowie Vertreter des VBRS und LTV diskutierten über die durchgeführten Projekte.

Im Rahmen des durch die INFORM Initiative sowie der AOK Nordost unterstützen Ideenwettbewerbs wurden Projektideen gesucht, die Sportvereinen ermöglichen neue bisher inaktive Mitglieder zu gewinnen oder auch bereits aktive Personen enger an den Verein und ein regelmäßiges Bewegungsangebot zu binden. Eine Expertenjury vergab die ersten drei Plätze. Die Gewinner des zweiten und dritten Platzes stellten ihre Projekte am 5.7.2018 in den Räumlichkeiten des VBRS vor.

Der Gesundheitssport Lewitz e.V. (Platz3) stellte seinen Aktionstag zum Kennenlernen des Vereins vor. Hierbei wurden ein Kantaera-Workshop sowie unterschiedliche gesundheitsbezogene Bewegungsangebote durchgeführt. 100 Teilnehmer waren dabei aktiv, einige konnten für regelmässige Bewegung im Verein als Mitglied gewonnen werden. Nach diesem Erfolg planen die Veranstalter eine Wiederholung in 2019.

Der TSV 90 Röbel (Platz 2) stellte den Aktionstag "Grosseltern zeigt doch mal vor". Hierbei wurden insbesondere die Grosseltern bereits vereinsaktiver Kinder eingeladen, gemeinsam mit den Enkeln alte Spiele und Bewegungsaufgaben durchzuführen. Bei Murmeln, Kreiseln und Co. konnten bereits Bewegungsaktive weiter begeistert werden und bisher Inaktive teilweise als neue Vereinsmitglieder gewonnen werden. An dieser Veranstaltung nahmen ca. 80 Personen teil und auch dieses Format soll im nächsten Jahr wiederholt werden.

Die Vertreter des Wettbewerbgewinners (SV blau-weiss Grevesmühlen) konnten leider nicht teilnehmen.

Die gewonnen Erkenntnisse fließen in die Arbeit der Verbände und Vereine ein. Bei Interesse an der Veranstaltung eines ähnlichen Formates, können die Gewinnervereine gerne angefragt werden. Die Themen Bindung an Sport und Barrieremanagement im Sport werden im Rahmen des Qualitätsmanagements des VBRS ab jetzt fest verankert. In den regelmäßig durchgeführten Rehasportaudits, werden diese Themen ein Bestandteil des standardisierten Gesprächsleitfadens, um weitere Potentiale für die Leistungserbringer zu eruieren und den Rehasport noch mehr als „Wegbahner“ zu einem aktiven Lebensstil zu nutzen.


 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen