Meister und Vizemeister wechseln an die Ostsee - Goalballer überraschen mit zwei Last Minute Transfers

01.03.2018

Der RGC Hansa kann kurz vor seinem Heimspieltag in der Goalball Bundesliga zwei Neuzugänge vermelden. Ernst Kroisl (20 Jahre) und Massimo Maier (19 Jahre) sollen bereits am Samstag im Hansatrikot auflaufen.

Massimo Maier (beim BVSV Nürnberg)
Massimo Maier (beim BVSV Nürnberg)
Ernst Kroisl (beim BFV Ascota Chemnitz)
Ernst Kroisl (beim BFV Ascota Chemnitz)

Kroisl kommt vom Deutschen Meister und Ligapokalsieger BFV Ascota Chemnitz. Der 20-jährige will im August nach Abschluss seiner Ausbildung nach Rostock ziehen. Die Mannschaft soll er aber schon zum wichtigen Heimspieltag am Samstag verstärken und die kommende Saison für die Ostseestädter spielen. In Chemnitz kam er selten zum Einsatz und hofft, dass er bei seinem Wunschverein nun öfters auflaufen kann. "Ich verbinde mit dem RGC ein sehr angenehmes Mannschaftsklima und eine Mannschaft, die deutschlandweit den größten Kampfgeist hat. Der RGC ist ein Verein wo ich früher schon sagte: Wenn ich eines Tages den Club Wechsel, dann am liebsten zum RGC Hansa." schwärmt der Sachse von seinem neuen Verein und freut sich auf das Team. "Ernst liebt und lebt den Sport. Als Goalballer hat er mich beim Liga Pokal 2017 überzeugt. So dass wir ihn herzlich willkommen heißen beim RGC."

19-jähriges Talent kommt vom Vizemeister aus Nürnberg

Das Spiel am Samstag zwischen den Küstenkindern und den Franken ist ohnehin schon ein Highlight für sich. Für zusätzlichen Zündstoff dürfte wohl der überraschende Transfer von Massimo Maier sorgen. Der U19-Nationalspieler  wird bundesweit für seine außergewöhnlichen Fähigkeiten in der Abwehr geschätzt. Der 19-jährige hatte sich vor kurzem von seiner Mannschaft getrennt, das blieb im hohen Norden nicht unbemerkt. "Das Konzept in Rostock ist zukunftsorientiert und mit Reno Tiede haben sie einen ordentlichen Motor.Zudem könnte seine Offensivpower und eminente Abwehrstärke eine gefährliche Mischung ergeben." freut sich Maier auf das neue Team und fügt hinzu: "Die mannschaftliche Situation gefällt mir bei Hansa sehr gut. Einen so kurzfristigen Wechsel hätte ich mir so bei keinem anderen Club vorstellen können.".   Turloff hat auch schon klare Vorstellungen, wie Maier der Mannschaft helfen soll: "Mit Massimo erhoffe ich mir eine Stabilisierung in der Defensive, dem bekannten Steckenpferd beim RGC."


 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen