Prominenter Neuzugang beim Rostocker Goalballclub Hansa

07.08.2017

Der Rostocker Goalballclub Hansa freut sich über einen prominenten Neuzugang. Juri Schlünz, der ehemalige Spieler und Trainer des F.C. Hansa Rostock, unterschrieb heute seinen Mitgliedsantrag bei den Rostocker Goalballern.

Reno Tiede Juri Schlünz Monika Knauer
Reno Tiede Juri Schlünz Monika Knauer

Goalball ist die weltweit beliebteste Ballsportart für Menschen mit Sehbehinderung und bereits seit 1976 paralympisch. Das Ziel des Spiels besteht darin, einen 1250 g schweren Klingelball in das gegnerische Tor zu werfen. Dabei stehen sich die beiden Mannschaften, die aus jeweils drei Spielern bestehen, auf einem 9 m × 18 m großen Spielfeld gegenüber.

Juri Schlünz, der aktuell für die AOK Nordost tätig ist: „Goalball ist eine faszinierende Sportart. Die Jungs und Mädels des RGC Hansa trainieren und spielen auf hohem Niveau und mit höchstem Einsatz. Die Mitgliedschaft beim RGC ist mir eine Herzensangelegenheit!“

Der Rostocker Goalballclub Hansa, Deutschlands erster reiner Goalballclub, wurde 2014 gegründet und erreichte in der abgelaufenen Bundesligasaison Platz 4. In diesem Jahr wird eine Podestplatzierung angestrebt. Zudem bewirbt sich Rostock um die Austragung der Europameisterschaften im Jahr 2019.

Monika Knauer, Geschäftsführerin des VBRS MV e.V. (Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport): „Goalball bringt nicht nur Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen sondern erfreut sich auch zunehmend größerer Beliebtheit. Toll, dass Juri Schlünz, der dem VBRS MV e.V. ein langjähriger zuverlässiger Partner ist, sich nun auch bei unseren Goalballern persönlich engagiert!“

Reno Tiede, Vorstand RGC Hansa,: „Als kleiner Junge habe ich im Ostseestadion Juri Schlünz angefeuert. Seit einigen Monaten ist es nun umgekehrt und Juri unterstützt uns in- und außerhalb des Spielfeldes. Das macht uns sehr stolz!“

Jeden Mittwoch bietet der RGC Hansa für alle Interessierten von 17:00 Uhr bis 18:45 Uhr ein offenes Training im CJD Rostock an (In den Schulferien in Toitenwinkel in der Olof Palme Straße). Ob mit oder ohne Sehbehinderung. Jeder ist willkommen.


 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen