Erster Paralympischer Trainingsstützpunkt in Mecklenburg-Vorpommern anerkannt

25.01.2017

Rostock ist seit dem 1.1.2017 anerkannter Paralympischer Trainingsstützpunkt im Goalball. Der Deutsche Behindertensportverband hat die Bewerbung des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. für den Olympiazyklus 2017-2020 bestätigt. Damit ist die Hansestadt nach Marburg der zweite bundesweite Trainingsstützpunkt für Goalball.

Reno Tiede
Reno Tiede

Stützpunktverein ist der Rostocker Goalballclub Hansa. Dessen Vorsitzender, Reno Tiede,   als Nationalspieler mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Paralympischen Spielen in Rio 2016 am Start war. In Kooperation mit dem Landesstützpunkt Neukloster sollen künftig in Rostock Nachwuchsspieler und Top Athleten im Goalball bestmöglich im Verbundsystem sportlich gefördert werden. Partner in Rostock sind neben dem Olympiastützpunkt u.a. der 1. LAV Rostock und das CJD.

Sportliche Höhepunkte der Saison 2017/2018 in Rostock   sind für das Team des RGC   der Bundesligaspieltag   im Mai   und im November der   1. Spieltag der Super European Goalball, an der das Rostocker Team seit der Saison 2016/2017 erfolgreich teilnimmt.

Der größte Traum für Nationalspieler   Reno Tiede wäre neben der Qualifikation für die Paralympics 2020 die Austragung einer Europameisterschaft in der Hansestadt Rostock.

Text: Katja Jensen, Presseteam VBRS M-V e.V.

Textquelle: Reno Tiede

Bildquelle: Archiv VBRS

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen