8. Platz für Sylvi Tauber beim World- Cup-Auftakt der Rollstuhlfechte in Eger

24.02.2017

Vom 17. – 19. Februar 2017 starteten die Rollstuhlfechter im ungarischen Eger in die IWAS-World-Cup-Serie 2017. Neben Landestrainer AlexanderBondar, seit 1.1.2017 Cheftrainer der deutschen Rollstuhlfechter, waren auch Martinez Budich, Sebastian Gadow und Sylvi Tauber vom TuS Makkabi Rostock in Eger am Start.

Sylvi Tauber
Sylvi Tauber

Martinez Budich traf im Degen im ersten Match der Direktausscheidung auf den späteren Bronzemedaillengewinner Maurice Schmidt und konnte sich am Ende nur den 30. Platz sichern.Im selben Wettkampf platzierte sich Sebastian Gadowauf Rang 35. Das Herrenflorett der Kategorie A beendete Martinez Budich Platz 20.

Sylvi Tauber schrammte mit Platz 11 im Florett knapp an den TOP 10 vorbei. Bereits am Vortagerreichte sie Platz 12 in der Damendegen-Konkurrenz, nachdem sie gegen Cecile Demaude (FRA) in der Direktausscheidung mit 8:15 unterlag. Amletzten Wettkampftag gelang ihr im Säbel die beste Performance. Sie qualifizierte sich nach der Vorrunde für die Direktausscheidung. Nach einem klaren 15:6 Sieg stand sie im 8er Finale, das sie gegen die bis dahin Tagesbeste PatryczaHarez (POL) und spätere Siegerin mit 6:15 verlor. Mit Platz 8 hat Sylvi Tauber erneut gezeigt, dass Sie in der Weltspitze mitkämpfen kann.  

Katja Jensen, Presseteam VBRS M-V e.V.

Textquelle: Ira Ziegler, FB Rollstuhlfechten DRS e.V.

Bildquelle: Archiv VBRS

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen