Qualifikationschance für Tandem-Team Nimke/Kruse bei der Bahnrad-WM

17.03.2016

Mit einem achtköpfigen Team, darunter auch Tandempilot Stefan Nimke (PSV Schwerin e.V.) und sein Partner Kai Kruse (Schweriner SC e.V.), ist Bundestrainer Patrick Kromer zur Bahnrad-Weltmeisterschaft im italienischen Montichiari angereist. Bei den Wettkämpfen, die vom 17. – 20. März stattfinden, kämpfen die deutschen Radsportler um Edelmetall und um die Startplätze bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Kai Kruse und Stefan Nimke  beim Aktionstag „Tandem-Inklusiv“
Kai Kruse und Stefan Nimke beim Aktionstag „Tandem-Inklusiv“

Für die Athleten sind die Weltmeisterschaften „der letzte Test und eine wichtige Standortbestimmung“, betont der Bundestrainer. Der nächste Vergleich findet in knapp sechs Monaten statt – und zwar in Brasilien. Cheftrainer Kromer sieht sein kleines, schlagkräftiges Team gut vorbereitet. „Wir sind gut drauf und werden trotz starker Konkurrenz um Platzierungen unter den besten Zehn bzw. Fünf mitfahren. Natürlich wollen wir auch die eine oder andere Medaille sammeln“, sagt Kromer. Gute Aussichten auf Edelmetall hätte auch das Schweriner Tandem-Team mit dem sehbehinderten Kai-Kristian Kruse und Pilot Stefan Nimke. „Sie haben 2015 Bronze geholt, das wollen und sollten sie bestätigen“, so der Bundestrainer. Sofern es ihr leistungssportliches Training und ihre beruflichen Verpflichtungen erlauben, engagieren sich Stefan und Kai für den Sport und eine gleiche Teilhabe, so auch im Rahmen des Aktionstages „Tandem-Inklusiv“, den  der Blinden- und Sehbehinderten-Verein Mecklenburg-Vorpommern e.V. am 19. September 2015 anlässlich des 25-jährigen Bestehens in Rostock veranstaltete.

Textquelle: Deutscher Behindertensportverband e.V.

Bildquelle: Archiv VBRS

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen