Letzte Qualifikationschance für Rollstuhlfechter bei der Europameisterschaft in Turin

12.05.2016

Vom 17. – 22. Mai 2016 wird im italienischen Turin die Europameisterschaft im Rollstuhlfechten ausgetragen. Aus Mecklenburg-Vorpommern gehen die Fechter des TuS Makkabi Rostock, Sylvi Tauber und Balwinder Cheema, beide Mitglied im TOP-TEAM Rio des Landesverbandes M-V, sowie die Weltklassefechterin Simone Briese-Baetke, die seit Anfang des Jahres im Landesstützpunkt Rostock trainiert, an den Start.

S. Tauber beim WC in Kanada
S. Tauber beim WC in Kanada

Alle drei zeigten beim zuletzt stattfindenden IWAS World Cup in Kanada eine sehr gute Form. Simone Briese-Baetke kam mit zwei  Medaillen zurück. Zur optimalen Vorbereitung auf die Europameisterschaft  hat Landestrainer Alexander Bondar vom 13.  – 17. Mai seine Fechter zu einem Kadertraining  in Rahmen der Makkabiade in der Sportschule Wedau (Duisburg) eingeladen. Die EM ist für alle Europäer, die letzte Chance sich für die Paralympischen Spiele 2016 in RIO zu qualifizieren.  Die drei Fechter vom TuS Makkabi Rostock müssen sich dort gegen starke Konkurrenz behaupten.

Text: Katja Jensen, Presseteam VBRS M-V e.V.

Bildquelle: Archiv TuS Makkabi Rostock

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen