Rostocker Goalballer verlieren knapp gegen den Deutschen Meister

14.03.2016

Am Sonnabend startete der Rostocker Goalballclub Hansa (RGC) in die neue Bundesligasaison. Zum Saisonauftakt empfing der RGC in seiner Heimatstadt Teams aus Marburg, Dortmund, Königswus-terhausen und Neukloster.

Nationalspieler Thomas Steiger, RGC Hansa, im Angriff
Nationalspieler Thomas Steiger, RGC Hansa, im Angriff

Im ersten Duell ging es im Landesderby gegen das Nachwuchsteam des VfL Blau- Weiß Neukloster. Dabei musste der Gastgeber auf Stan Sperlich (krankheitsbedingt) und Tobias Damaschke (verletzungsbedingt) verzichten. Nationalspieler Reno Tiede war ebenfalls durch eine Grippe angeschlagen, konnte aber auflaufen. Nach einigen Startschwierigkeiten siegten am Ende die Rostocker verdient mit 17:7.  Nur wenig später kam es zum Spitzenspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister SSG Blista Marburg. Für die Hessen war es das erste Spiel in diesem Turnier. Im Gegensatz zum RGC Hansa gingen sie ausgeruht an den Start. Aber die Rostocker zeigten keine Schwäche und waren von Beginn an spielbestimmend. So stand es Mitte der ersten Halbzeit 4:1 für den RGC Hansa. Zur Halbzeitpause führten sie 7:6. Das Spiel war bis zum Abpfiff sehr kampfbetont und emotionsgeladen. Bis fünf Minuten  vor Spielende konnte  das Team um Reno Tiede den knappen Vorsprung halten. Am Ende fehlte den einsatzgeschwächten Hanseaten  nicht nur die Kraft, sondern auch das Quäntchen Glück, so dass sie sich mit 10:11 nur knapp dem amtierenden Deutsche Meister geschlagen geben mussten. „Natürlich überwiegt noch die Enttäuschung über die knappe Niederlage, aber die Mannschaft kann stolz auf die gebrachte Leistung sein," resümierte Kapitän  Reno Tiede nach dem Spiel. Das Spiel gegen den ISC Viktoria Dortmund wurde souverän mi 14:4 gewonnen.  Nach dem Abpfiff freute sich Charlotte Kaercher vom gastgebenden Goalballclub. Sie führt nun mit sechs Toren die Torschützenliste der Frauen an. Im Rahmen der Kooperation des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. mit dem Christophorusgymnasium Rostock waren 10 Schülerinnen und Schüler erneut als Helfer im Einsatz. Verein und Verband bedanken sich bei den Schülerinnen und Schülern, die als Nachwuchsleistungssportler den Kampgeist und die hohen sportlichen Anforderungen an die Spieler zu schätzen wissen.    Zum nächsten Spieltag müssen die Hanseaten nach Marburg reisen, bevor es dann in der Hamburger Paulihalle zum großen Saisonfinale geht.

Textquelle: Reno Tiede, RGC Hansa e.V.

Bildquelle: Archiv RGC Hansa 


 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen