Fechterin Simone Briese-Baetke sichert sich Qualifikation für Rio bei der EM in Italien

23.05.2016

Vom 17. – 22. Mai fand im italienischen Turin die Europameisterschaft im Rollstuhlfechten statt. Am Start waren auch die Fechter des TuS Makkabi Rostock, Sylvi Tauber, Balwinder Cheema und Simone Briese-Baetke.

Simone Briese-Baetke, vorn 2. v. l.
Simone Briese-Baetke, vorn 2. v. l.

Simone Briese-Baetke, die mit ihrem World-Cup-Sieg im kanadischen Leval Ende April nach einem Jahr Pause ein fulminantes Comeback feierte,  sicherte sich mit Platz 3 im Degen die Qualifikation für die Paralympischen Spiele 2016 in RIO. Dagegen  platzte  für Sylvi Tauber und Balwinder  Cheema der Traum von Rio 2016. Sylvi Tauber belegte im Degen Platz 14 und im Säbelfechten Platz 11, Balwinder Cheema im Degen Platz 17. Mit diesen Platzierungen schafften beide Fechter des TuS Makkabi Rostock die Qualifikation leider nicht. Dennoch können Sie optimistisch in Richtung 2020 blicken. Mit ihren Erfolgen bei den letzten  World-Cup-Turnieren haben sie gezeigt, dass sie in der Weltspitze durchaus mithalten können.

Katja Jensen, Presseteam VBRS M-V e.V.

Bildquelle: Archiv VBRS

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen