Überwintern im Schatten des Meisters

03.11.2016

Nach einem erfolgreichen Saisonauftakt in Plau am See, begaben sich die Nording Bulls Lalendorf ins hessische Messel – ein beschaulicher Ort nahe Darmstadt. In dem der amtierende Deutsche Meister, die Black Knights Dreieich, seine Heimspiele austrägt.

Vor heimischem Publikum brannten die Hausherren auch gleichmal ein Offensivfeuerwerk ab, welches die Nording Bulls nur phasenweise eindämmen konnten. Parallel zum Saisonauftakt, bei dem es eine 5:9-Niederlage setzte, bekamen die Lalendorfer erneut keine Stabilität in ihre Abwehrreihen und wurden mit 8:13 vom Parkett geschickt. Das Ergebnis: ein herber Schlag – acht Treffer gegen den Deutschen Meister: ein Lichtblick.

Gegen die bis dato punktlosen Animals aus München sollte anschließend wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden werden. Eine gewohnt intensiv geführt Partie endete jedoch tragisch. Nach 5:4-Führung wendete sich das Blatt eine Minute vor Schluss zugunsten der Münchner. Zwei individuelle Fehler gepaart mit einer Prise Arglosigkeit besiegelten die unnötige 5:6-Niederlage.

Im dritten Spiel konnten dann endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Die gegnerischen Rolli Teufel Ludwigshafen sahen sich frühzeitig in die Defensive gedrängt und mussten ihr Spiel öffnen um den 4:0-Rückstand aufzuholen. Folglich ergaben sich für die Lalendorfer zahlreiche Konterchancen, jene in einem 8:3-Sieg gipfelten.

Im Spiel 4 blieben die Motoren kalt. Vizemeister Torpedo Ladenburg musste die Partie krankheitsbedingt absagen, eine Spielwertung am sprichwörtlich grünen Tisch, zu Gunsten der Nording Bulls, blieb somit unumgänglich. Gute Besserung!

Alles im allen ein eher suboptimaler Jahresabschluss. Vor allem die Defensive bleibt das Sorgenkind der Mecklenburger und muss während der bevorstehenden Winterpause umsorgt werden. Der aufkommende Verdruss lässt sich jedoch mit einem Blick auf die Tabelle sogleich wegwischen. Hier rangieren die Nording Bulls auf einem hervorragenden zweiten Platz. Silvio Grubert #11, mit 45 Toren Zweitplazierter der Torschützenliste, poliert die durchaus positive Bilanz zusätzlich auf.

Die Nording Bulls Lalendorf wünschen allen Mannschaften eine erholsame Winterpause. Auch wenn die Meisterschaft entschieden sein sollte, freuen wir uns auf ein spannendes Wiedersehen zum 3. Spieltag am 29. April 2017 in Ludwigshafen.


Dirk Kahl


 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen