Greifswalder Rollmöpse II holen nach vier Jahren wieder den Titel in der Regionalliga NORD

15.06.2016

Am letzten Spieltag der Regionalliga Nord-Ost im Rollstuhlrugby ging es für die Greifswalder Roll-möpse nach Hamburg. Als Tabellenführender, aber mit einem nur 5-köpfigen Kader wollten sich das Team um Trainer Daniel Lemke in den entscheidenden Duellen gegen Hamburg und Leipzig den Titel sichern.

letzter Spieltag Regionalliga Nord-Ost
letzter Spieltag Regionalliga Nord-Ost

Der  Grundstein dafür sollte im ersten Spiel gegen die Thuring Bulls aus Erfurt gelegt werden. Doch die Greifswalder starteten  diffus ins Spiel, so dass die  Erfurter ihren  bis dahin erkämpften Vor-sprung  bis  in die Halbzeit retten konnten. In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der trotz der Steigerung für die Rollmöpse mit 22:28 mit einer Niederlage endete.

Das zweiten Spiel gegen Hamburger  war ein Spiel auf hohem Niveau. Um jeden Ball wurde gekämpft und  jedes Team beendete seinen Angriff mit einem Tor. Zur Halbzeit führten die Rollmöpse mit zwei  Toren Vorsprung. Obwohl die Hamburger in der zweiten Halbzeit den Druck erhöhten  und  zwischenzeitlich sogar in Führung gingen, konnten die Rollmöpse das Spiel erneut drehen und mit 38:32 für sich entscheiden. Damit stand fest – den Greifswalder Rollmöpsen II war der Titel nicht mehr zu nehmen, denn auch wenn die Möpse ihr letztes Spiel verlieren sollten, haben sie im direkten Vergleich beide Mitkonkurrenten Hannover und Hamburg bezwungen.

Dennoch wollte man sich im letzten Spiel gegen die Rugbylöwen aus Leipzig nicht kampflos geschla-gen geben. Das Spiel begann stark und war durch enorme Schnelligkeit geprägt.  Bei den Rollmöpsen ließen dann aber die  Kräfte nach, so dass der Gegner sich etwas absetzte und am Ende das Spiel mit  30:26 für sich entschied.

Insgesamt konnten alle Teams auf eine interessante und vor allem spannende Saison zurückblicken.

Zum Einsatz kamen in der Saison 2015/2016: Christoph Hinz, Tino Ammon, Jens Meyer, Sylvi Tauber, Christian Kruse, Michael Kreuchauf, Christian Pasztor und Dirk Weber

Katja Jensen, Presseteam VBRS M-V e.V

Textquelle: Daniel Lemke

Bildquelle: Daniel Lemke

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen