Jugendweltmeister im Goalball kommen aus Neukloster und Rostock

03.08.2015

Deutschlands Nachwuchsgoalballer sind Jugendweltmeister 2015, die Juniorinnen belegten einen beachtlichen 4. Bei den IBSA-Jugendweltmeisterschaften 2015, die vom 26. Juli bis 1. August in Colorado Springs stattfanden, haben die Nachwuchsspieler Thomas Steiger (Rostocker Goalballclub Hansa) sowie Marcel Lehmann und Danny Maaß (beide VFL Blau-Weiß Neukloster) mit der deutschen Juniorennationalmannschaft souverän alle Spiele überlegen gewonnen.

Nachwuchsspieler und Co-Trainer aus M-V
Nachwuchsspieler und Co-Trainer aus M-V

Das Finalspiel gegen Schweden war bereits nach 6 Minuten, normale Spielzeit ist 2 x   12 Minuten,   mit einem Spielstand von 12:2 für das deutsche   Team   beendet.  

Dagegen traten die Juniorinnen, darunter auch   Imke Fritzsche vom VFL Blau-Weiß Neukloster, unter erschwerten Bedingungen das Turnier an. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von   Francesca Richter, ebenfalls   VFL Blau-Weiß Neukloster, musste das deutsche Team die Spiele mit nur vier Aktiven bestreiten. Hinzu kam, dass sich Imke Fritzsche, stärkste Werferin, im letzten Vorrundenspiel gegen die USA an der rechten Schulter verletzte und   ausgewechselt werden musste. Das dadurch geschwächte Team   konnte die bis dahin (fünf Minuten vor Spielende) erreichte   2:0-Führung nicht halten und verpasste nur knapp den 1. Platz in der Vorrundengruppe. Im Halbfinale verloren sie deutlich gegen Kanada und im Spiel um Platz drei mit 4:6   nur knapp gegen China.    

Insgesamt können die beiden deutschen Nachwuchsteams und mit ihnen der Goalballnachwuchs aus Neukloster und Rostock sowie die beiden Co-Trainer Christina Erpen (Neukoster) und Reno Tiede (Rostock) auf ein   sehr erfolgreiches Turnier zurückblicken. Wir gratulieren den Aktiven und Trainern zu diesem großartigen Erfolg.  

Christina Erpen, Landestrainerin Goalball VBRS  

Bildquelle: Christina Erpen  

Bildtext: Spieler und Trainer aus M-V (v. l. stehend: Marcel   Lehmann, Danny Maaß, Thomas Steiger, Christina Erpen; v. l. vorn: Imke Fritzsche, Reno Tiede)

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen