Die Brussig Zwillinge schreiben wieder Geschichte

21.05.2015

Vom 8.-18. Mai 2015 wurden in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul die fünften IBSA World Games ausgetragen. 6000 Sportler aus 60 Ländern nahmen an den World Games teil. Während der Eröffnungsfeier, die durch Akteure mit einer Sehbehinderung präsentiert wurde, richtete auch der südkoreanische Präsident Park Geun Hye einige Worte an die Teilnehmer.

Carmen Brussig

Judo für Sehbehinderte Judoka hat sich in den vergangen Jahren stark weiterentwickelt. So fördern Länder wie England, USA, Russland, Ukraine, China und Brasilien ihre Sportler in allen Belangen. Ramona und Carmen Brussig vom PSV Schwerin erfüllten erneut die hohen Erwartungen in sie gesteckten Erwartungen.

Carmen Brussig gewann ihren Kampf (Gewichtsklasse bis 48kg) gegen die Brasilianerin Luiza Oliano und steht somit im Halbfinale gegen die Russin Victoria Potapova. Auch gegen diese gewann sie. Im Finale traf sie auf die Chinesin Kai Lin Lee. Das war das dritte WM-Finale, dass Carmen Brussig gegen die Chinesin kämpfet. Bisher konnte die Deutsche lediglich bei den Paralympics in London gegen Kai Lin Lee gewinnen. Diesmal agierte die Deutsche von Beginn an aktiv. In der zweiten Minute bekam sie für einen Spezialwurf eine Yuko Wertung. Diesen Vorsprung konnte sie bis zum Ende halten. Nach dem Weltcupsieg im Februar gewann Carmen Brussig in Seoul ihren dritten Weltmeistertitel. Die IBSA Weltrangliste (Gewichtsklasse bis 48kg) führt sie nun klar an.

Schon am Vortag startete ihre Zwillingsschwester in der Gewichtsklasse bis 52kg. Die Vorkämpfe beendete sie alle innerhalb von zwei Minuten und stand im Halbfinale der Russin Alessia Stepaniuk gegenüber. Diese hatte sie bereits in der ersten Minute im Festhalter. Aus diesem konnte sich die Russin jedoch befreien. Durch eine Unachtsamkeit von Brussig geriet sie in einen Armhebel und musste dadurch aufgeben. Im Kampf um die Bronzemedaille gegen Sevinch Salaeva aus Usbekistan konnte Ramona Brussig eine Yuko Wertung erzielen. Den Vorteil behielt sie bis zum Ende. Die Brussig Zwillinge konnten mit einer Gold- und einer Bronzemedaille ein weiteres Mal eindrucksvoll überzeugen. Somit machte nicht nur die feierliche Abschlussfeier der IBSA World Games die Zeit in Seoul für Carmen und Ramona Brussig und ihr Trainerteam (Alexandra Schiesser - Trainerin von Carmen, Peter Brüggert - Trainer von Ramona Brussig, Maik Edling, Co-Trainer), zu einer unvergesslichen Zeit.      

Text: DBS
Bildquelle: Archiv DBS
Bildtext: Carmen Brussig

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen