Maurice Schmidt ist U17-Weltmeister im Florett und Degen

17.12.2015

Bei den U17 Weltmeisterschaften im arabischen Sharjah krönte der Böblinger Rollstuhlfechter Maurice Schmidt seine bisherige Fechtlaufbahn mit zwei Weltmeistertiteln. Sowohl im Florett als auch im Degen war der sympathische Rechtshänder nicht zu schlagen.

Siegerehrung
Siegerehrung
Maurice Schmidt links im Bild
Maurice Schmidt links im Bild

Im Florett war Schmidt in der Setzrunde noch leichte Nervosität anzumerken. Er unterlag dem Polen Surajewski und ging an Nummer Zwei gesetzt ins K.O. Der Böblinger steigerte sich, im Halbfinale setzte er sich gegen den Russen Trofimov mit 15:12 durch. „Im Finale bekam ich die Chance zur Revanche“, berichtet der 17jährige. Und die nutzte er auch. Mit 15:8 gewann er gegen den Polen Surajewski und holte sich seinen ersten Weltmeistertitel. „Einfach Wahnsinn“, freuten sich Eltern und Trainer. Doch die guten Nachrichten rissen nicht ab. Beflügelt vom Floretterfolg ging Schmidt in die Degengefechte. Auch hier kämpfte Schmidt sich mit dem ihm eigenen dynamischen Stil nach vorne. Seine Gegner aus den USA, Polen, Russland und den Niederlanden waren chancenlos. Schmidt holte sich auch noch den Degentitel. „Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk sozusagen“, schmunzelte der Böblinger. Weitere könnten in den kommenden Tagen folgen. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auch Austragungsort der U23-WM und des Aktiven-Weltcups, bei dem wichtige Punkte für die Qualifikation zu den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro vergeben werden. In beiden Wettbewerben ist Schmidt am Start, da heißt es „Daumen drücken“. Steffi SCHMID

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen