Judo-EM: Trotz Fußbruch zur Silbermedaille

09.12.2015

Bei der Judo EM in Lissabon (Portugal) ging Carmen Brussig vom PSV Schwerin an den Start. Im Eröffnungskampf besiegte die 38-jährige ihre Gegnerin mit einem schönen Wurf - allerdings landete diese unglücklich auf Brussigs Fuß.

Carmen Brussig
Carmen Brussig

Die spätere Diagnose: Spiralbruch im Fuß. Doch die amtierende Paralympicssiegerin gab nicht auf und kämpfte sich mit großem Siegeswillen sogar ins Finale. Dort beendete Carmen aber das Duell  und muss nun leider drei Monate pausieren. Die zweite Medaille für das sechsköpfige deutsche Team gewann Newcomer Nikolai Kornhaß, der Bronze holte. Gleichzeitig sicherte er sich genau wie Sebastian Junk die Qualifikation für die Paralympischen Spiele in Rio 2016. Das Ticket bereits vorher gesichert hatten Carmen Brussig und ihre Zwillingsschwester Ramona, die nach einer Augen- und Knie-Operation für die EM ausgefallen war. "Leider haben wir schon über das ganze Jahr mit Verletzungspech zu kämpfen“, so die erfolgreiche Athletin.

Text: Katja Jensen, Presseteam VBRS M-V e.V.

Textquelle: DBS-Homepage, Carmen Bruckmann

Bildquelle: Archiv PSV Schwerin e.V.

Bild: Carmen Brussig

 
 

Der Hauptsponsor des VBRS M-V e.V.

SCAN HAUS Marlow

Offizieller Sponsor des Verbandes

Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern und Verbundpartner

Gesundheitspartner

AOK - Die Gesundheitskasse
 
 
Besuche uns auf Facebook
Kontakt - So kannst Du uns erreichen